ist Schizophrenie heilbar?

14 Antworten

die Krankheit ist behandelbar, die Heilung kann jedoch nicht garantiert werden da es sich um eine psychische Erkrankung handelt und für einige Krankheiten keine Medikamentation vorhanden ist.

@ pilot350:

"...und für einige Krankheiten keine Medikamentation vorhanden ist."

Das ist eine recht unglückliche, eigentlich nicht zutreffende Aussage.

Fast immer lassen sich die Symptome der - echten - Schizophrenie mit Medikamenten (hauptsächlich Neuroleptika) günstig beeinflussen.

Aber du hast Recht, daß Heilung dadurch nicht garantiert werden kann, da dafür die Bereitschaft der Betroffenen erforderlich ist.

"Echte" psychische Störungen ("Erkrankungen") haben ihre Ursachen in Störfaktoren im (Unter-)Bewußtsein und können verändert/beseitigt werden. Voraussetzung ist, daß der Betroffene die Veränderung mitgestaltet / zuläßt.

0

Ob es wirklich heilbar ist, kann ich nicht sagen. Man kann es aber durch Medikamente und Therapien in den Griff bekommen, sodass man unbekümmert (und allein) leben kann. Kann natürlich passieren denk ich, dass es durch ein bestimmtes Ereignis wieder zu Tage tritt. Ich dneke so richtig kann das nur ein Psychologe sagen, ob es als "heilbar" gilt oder ob man ständig Medikamente dagegen einnehmen muss.

@ Sumselbiene:

Heilung ist immer möglich!

Deine Aussage, daß man es "durch Medikamente... in den Griff bekommen" kann, bezieht sich auf die derzeit dominierende wissenschaftliche mainstream-Meinung von eher biolog(ist)isch eingestellten Ärzten / Psychiatern, die nur die rein materielle Seite des Geschehens sehen und nicht die (bio-)energetische.

.

"so richtig kann das nur ein Psychologe sagen":

Das ist leider in mehrfacher Hinsicht unrichtig! Meinst du damit einen Psychotherapeuten oder Psychiater oder was sonst??

Ob es heilbar ist, hängt in der Hauptsache von dem Betroffenen selbst ab! Denn er muß zunächst mal daran glauben, daß Heilung möglich ist.

Die Medikamente heilen nicht, sie können allenfalls die - oberflächlichen - Symptome beeinflussen.

Die Störung hat ihren Ursprung aber im Bewußtsein und kann nur durch eine Änderung / Beseitigung der dortigen Störfaktoren behoben werden.

0
@heureka47

Du weißt aber schon, dass Schizophrenie zum Teil erblich bedingt ist und daher NICHT gelöst werden kann?

0
@ErnieSmith

@ ErnieSmith:

Eine - psychische - Störung kann nicht "erblich bedingt" sein!

Das ist Unsinn!

Ich bin seit 1994 in der "Szene" der Betroffenen, der "Psychiatrie-Erfahrenen" und kenne beide Seiten. Die der Ärzte / Psychiater und die der Betroffenen bzw. derjenigen Ausnahme-Psychiater und Psychotherapeuten, die die Betroffenen in ihrem Kampf gegen die unrichtige Sicht- und Behandlungsweise des mainstreams der biolog(ist)isch orientierten Psychiater ankämpfen.

Die Meinungsmache wird gestützt von der Pharma-Industrie, die ein großes Interesse daran hat, ihre Medikamente zu verkaufen. Wenn sich die Erkenntnis durchsetzen würde, dass es bessere Alternativen gibt, müßte die Neuroleptika-produzierende Industrie plötzlich ganz kleine Brötchen backen!

.

Was im Zusammenhang mit Schizophrenie / Psychosen möglicherweise "erblich" ist, ist eine natürliche Sensibilität, die das Risiko von Traumatisierung(en) erhöht. Das ändert aber nichts daran, daß Traumatisierungen bzw. ihre Folgen psychotherapeutisch behoben werden können - und zwar völlig.

.

Seit über 10 bzw. fast 15 Jahren etwa ist international unter Psychiatern vereinbart, daß nicht mehr von psychischen Krankheiten gesprochen werden soll, sondern von Störungen.

0
@heureka47

Hör doch endlich auf mit deinen Verschwörungstheorien.

Das ist einfach absurd, was du hier abziehst!

0
@ErnieSmith

Schizophrenie ist nicht erblich bedingt, nicht im geringsten, sie hat ausschließlich psychosoziale Ursachen, die korrigiert werden können, somit geheilt werden können.

0
@Benjamin

Lass doch heureka sagen was er will. Du wirst doch sowieso glauben was Du willst und das ist gut. Er sagt schon richtige Dinge, jedoch sollte man sich auf das Wesentliche beschränken. Schizophrenie ist heilbar. Und dass die Pharmaindustrie die Hand im Spiel hat ist ganz klar und auch verständlich sie wollen Geld verdienen, leider auf Kosten der Betroffenen, denn es werden ihnen Therapien vor enthalten die nicht auf Medikamente setzen. Medikament chronifizieren das Problem Schizophrenie und sind äußerst schädlich und wirken sehr leidvoll.

0
@ErnieSmith

Erblich? wie kommst Du darauf. Kennst Du Gene die dafür verantwortlich sind oder sonstige Variablen? Dann bist Du der Einzige auf der Welt.

0

Mit Medikamenten, kriegt man das eigentlich gut in den Griff. Vielleicht hilft auch eine Therapie etwas, aber ich weiß es nicht genau.

Was möchtest Du wissen?