Ist scharfes essen gesund oder ungesund?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ist zwar etwas spät aber naja egal

.

also Chilis sind gundsetzlich sehr gesund da kann keine Zitrone mithalten zB. haben Chilis das Doppelte an Vitamin C wie Zitrone und co. desweiteren sehr viele andere wichtige sachen auch Vitamin D welches in Zitronen ehr nicht ist deshalb sollte auch immer etwas Öl/Fett mit dabei sein wenn man Chilis isst da Vitamin D nur mit Fett aufgenommen werden kann und desweiteren hilft es gegen die schärfe, und Leute die offt scharf essen haben weniger probleme mit der Verdauung und haben nachweislich seltener Magengeschüre oder Krebs ...

.

zur schärfe

.

also man kann wirklich von zu scharfen Essen Ohnmächtig werden allerdings ist es nicht einfach mal eben gemacht, den für den durchschnit ist Tabasco oder Pepperonis schon scharf aber Chilis bei dennen du in Ohnmächt fallen kannst sind fast 500 mal so scharf wie eine getrocknete Pepperoni und dann must du davon schon einiges essen denn dann steigt dein Blutdruck dann zeigt dir dein Körper bald das es reicht du bekommst zB. druck auf den Ohren oder Schluckauf dann hast du einen Blutdruck wie ein Hochleistungssportler, ignoriert man das ist es so wie bei einem starken Sonnenstich. das ist aber nicht das einzige da die schärfe Wärme vortäuscht wo keine ist, man aber schwitzt wie in einer Sauna kann man auch eine Unterkühlung bekommen.

.

aber ich kann dich beruhigen das wirst du als jemand der seine Chili im Supermarkt kauft nicht erleben

.

ach bevor fragen aufkommen ja ich binn auch so eine Frek der solche sachen isst, die schärfsten Chilis sind auch die leckersten, wenn du jetzt trotzdem noch fragen hast stell sie mir ruhig

Ich erzähl mal ne interessante Geschichte: Mein Vater hatte mir als Kind immer gesagt: scharfes Essen ist ungesund! das war vor 30 Jahren. Der Hintergund war: Irgendeine Studie hat den Südost-Europäern (Yugoslawien) damsl die höchsten Raten an Mundraum und Speiseröhren-Krebs bescheinigt. Daraus haben einige Mediziner geschlossen: scharfes Essen verursacht das! War aber Unsinn! Diese Raten haben das Rauch-Verhalten der Yugos beursacht! Heute ist es nachgewiesen: scharfes Esses schützt vor Krebs! "Radikalfänger"

Gab da mal son Bericht im Fernsehen, dass es in Berlin eine Currywurstbude gibt, die mit unterschiedlichen Schärfegraden arbeitet. Da wurde dann auch informiert, dass Schärfe ein Schmerzempfinden ist und dass extrem scharfes Essen auch schon zu Ohnmächten geführt hat. Aber von ungesund war da eigentlich nicht die Rede. Ich denke also mal, du darfst soviel Chili essen, wie du magst. Ich bin auch ein Gerne-Scharf-Esser und habe weder Magenprobleme noch bin ich jemals ohnmächtig geworden. Auch hier gilt also wie so oft, das rechte Maß zu halten...

"ohnmacht" - das klingt überhaupt nicht nach ungesund :-)

0
@cmk7145

Alkohol an sich ist in Massen (oder in Maßen???) auch nicht ungesund. Hat aber auch angeblich schon zu Ohnmächten geführt;-)

0

Zu viel von irgendetwas ist immer ungesund. Soviel Chili wirst du wahrscheinlich nicht auf einmal essen, da der Koerper bei so etwas normalerweise schon Abwehrreaktionen wie Uebelkeit etc zeigt.

Scharfes Essen ist nicht salzig, deshalb sehr gesund und bekömmlich. Fördert die Verdauung, und wenn es dir zu scharf ist, streue Kokosflocken über das Gericht, das mildert die Schärfe. Jeder Nichteuropärer, könnte dir das Geheimnis, von der Schärfe erklären.

die dosis macht das gift - das gilt ganz allgemein stets auch bei der nahrungsaufnahme

Es ist wie mit allem .. zuviel ist zuviel ... und besonders bei scharfen sachen nicht übertreiben. Ansonsten ist scharf auch gesund, da Keimtötend.

Was möchtest Du wissen?