Ist Sankt Petersburg sehenswert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich persönlich finde Sankt Petersburg absolut sehenswert, schon allein wegen der zahllosen prächtigen Paläste, die sich der Adel im 18. Jahrhundert in die damalige Zarenhauptstadt baute. Dazu kommen unzählige andere Gebäude, Festungen und Kirchen, die sehenswert sind. Die Eremitage ist ein unbeschreibliches Sammelbecken für Kunstwerke aller Art, man kann sich in ihr tagelang aufhalten. 

Mich faszinieren auch die Brücken über die Newa, die nachts hochgezogen werden, besonders beeindruckend im Juni/Juli in den weißen Nächten - ein Phänomen, dass es in Deutschland nicht gibt.

Dazu kommen die Ausflugs- und Urlaubsmöglichkeiten rund um Sankt Petersburg, die eine Reise echt spannend machen. Neben dem Katharinenpalast und dem Peterhof kann man auch nach Velikij Nowgorod fahren.

Man muss sich natürlich für Kultur und Geschichte interessieren und auf eine andere Mentalität einlassen können. Aber das gilt ja eigentlich für alle Reiseziele...

Wer Sankt Petersburg auf einer Reise richtig kennenlernen will, der sollte mindestens 7 Tage für die Stadt einplanen, für eher eilige Reisende bietet sich aber auch eine Kombination mit Moskau an, die in 8 Tage einen guten Einblick in beide Städte und Russland an sich gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von petrapetra64
30.09.2016, 22:24

dem kann ich nur zustimmen, ich war letztes Jahr dort, leider nur 3 Tage, aber ich war auch ordentlich beeindruckt, insbesondere von den Palästen. Für die Erimitage hatten wir leider nur ein paar Stunden, da hätte man wochen drin verbringen können, was da angesammelt ist an Schätzen, der totale Wahnsinn.

0

Deutlich sehenswerter als St. Peter Ording :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht so sehenswert wie viele andere Städte, die weniger weit entfernt liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?