Ist Salvini ein frischer Wind für Europa?

7 Antworten

Erst gewann Trump, dann Bolsonaro in Brasilien und jetzt Salvini, die konserative Lobby scheint ja auch in Europa zu wachsen.

Diese politische Beurteilung ist nicht korrekt. Die genannten Politiker sind keine Konservativen, denn sie erhalten nichts, sondern zerstören.

Salvini tut gut daran Flüchtlinge von Italien fernzuhalten

Ob es "gut" ist für Italien, dass Salvini und Konsorten bekennende Ausländerfeinde sind, sei dahingestellt.

und auch die Spanier wollen sie nicht mehr soweit ich gehört habe

Auf Hörensagen würde ich mich nicht verlassen.

jetzt da Polen, Ungarn, Italien und Spanien sie ablehnen, muss Deutschland dann mehr annehmen als sie bereits haben?

Muss? Nein.

Italien war schon immer ein konseratives Land

Dieses politische Urteil ist zu oberflächlich. Die Umwälzungen im italienischen Parteiensystem in der Vergangenheit, gerade auch die letzte Wahl in Italien und die jetzige Regierung zeigen deutlich, dass Italien keineswegs "konservativ" ist.

doch seid der Flüchtlingskriese und allen Anscheins nach Misspolitk seitens der EU hat es den Anschein als hätten sie die Konserative Lobby Europas aus dem tiefen Schlaf erweckt.

Im Grunde verwechselt der Fragesteller Konservat(iv)ismus und Faschismus.

Ich persönlich finde Salvini relativ offen und ehrlich, das selbe fpr Bolsonaro, ... ist er der jenige, den Italien brauch

Dieses Gespann wird nicht nur durch seine hemmungslose Schuldenpolitik Italien in den Staatsbankrott reißen zum einzigen Zweck, durch schuldenfinanzierte Geschenke seine politische Macht zu erhalten, sondern auch alle Länder des Euroraumes damit gefährden. "Offen und ehrlich"? Ich nenne eine solche Politik eigensüchtig und verantwortungslos!

und sollten mehr wie ihn folgen?

In Deutschland hat man mit Führern, denen man folgte, weil sie das Blaue vom Himmel versprochen und versucht haben, ihre Versprechungen auf Kosten anderer Völker zu verwirklichen, schlechte Erfahrungen gemacht. Daher klare Antwort: Nein!

Ist Salvini ein frischer Wind für Europa?

Der "Wind", den Salvini und Konsorten in Europa verbreiten, ist nicht "frisch", sondern reich an Schwefelwasserstoff. Nein danke!

MfG

Arnold

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Salvini entlässt keinen frischen Wind, sondern er setzt eher bisher mühsam unterdrückte Stinkefürze frei.

Wenn Du Trumps, Bolsonaros und Salvinis populistischem Geplapper Glauben schenkst, dann solltest Du noch mal einen Nachhilfekurs in Geschichte machen.

"Offen und ehrlich" ... waren das auch die abstrusen Vorstellungen von Hitler, die letztlich den Tod von Millionen verursacht haben?

Es ist heute wichtiger als je zuvor machen, in Europa zusammenzustehen, anstatt dauern auf den durchaus noch vorhandenen Unzulänglichkeiten der EU rumzureiten, die übrigens hauptsächlich durch solche Typen wie Salvini erzeugt werden.

Komme gerade aus dem Collini-Fim. Und bin immer noch benommen von diesem Nazi-Drecksgesindel. Und wenn ich gleichzeitig an die völkischen Populisten der Gegenwart denke, kann ich nur Brecht zitieren:

Der Schoß ist fruchtbar noch
aus dem das kroch!

0

Dieser Mann bzw. seine politische Gesinnung kann nur als menschenverachtend ("2009 schlug Salvini eine Rassentrennung von Einwanderern und Italienern in Eisenbahnwagen vor") und wirtschaftlich dumm bezeichnet werden (Gegner des Euro und des Schengener Abkommens).

Wo soll das bitte der frische Wind sein? Und schon gar für Europa - als Gegner der wichtigsten Errungenschaften?

Und mit Verlaub und gehöriger Arroganz: Ein Volksvertreter mit abgebrochenem Geschichtsstudium ist für mich nicht repräsentativ.

Ein Volksvertreter mit abgebrochenem Geschichtsstudium ist für mich nicht repräsentativ.

mit Verlaub, auch ein Geschichtsprofessor mit Habilitation und zwei Doktortiteln ist nicht repräsentativ. Auch einer mit zwei amputierten Beinen nicht.

Leider ist so ein Trottel wie Salvini für viel zu viele Leute repräsentativ. Und zwar für die, die genau solche Flachköpfe sind wie er.

Fremdwörter kennen ist oft hilfreich! :-)

2
@mychrissie

Ich habe das Fremdwort bewusst in eine seiner Bedeutung genutzt - aber nicht als Repräsentant ?8-)

0
@oklein

Okay, ist sprachlich trotzdem etwas schräg...

Aber sei's drum! Im Prinzip sind wir uns ja einig. Salvini repräsentiert weder Deine noch meine politische Einstellung.

0

Was möchtest Du wissen?