Ist Russin oder Deutsche?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Geburtsort hat für die Staatsangehörigkeit keine Bedeutung. Ebensowenig kann man sagen, dass die Staatsangehörigkeit aus dem Pass ersichtlich ist. Es kann ja sein, dass sie einen russischen Pass hat (und somit die russische Staatsangehörigkeit), daneben aber auch die deutsche, ohne aber bislang einen Pass beantragt zu haben. Da aber beide Eltern keine Deutschen sind, ist sie auch keine, denn die Staatsangehörigkeit richtet sich nach der Staatsangehörigkeit der Eltern. Wenn also ein Elternteil Deutsche(r) wäre, wäre sie es auch.

Grundsätzlich gilt das, wenn die Freundin aktuell noch keine 16 ist:

"Das Geburtsortsprinzip – Der Ort der Geburt entscheidet

Ist ein Kind ausländischer Eltern, das in Deutschland geboren wird, automatisch Deutsche/r? Nach dem Geburtsortsprinzip gilt: Ja. Auch wenn die Eltern nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, ist ein Kind, das in Deutschland geboren wird, seit dem Jahr 2000 automatisch deutscher Staatsbürger."

Quelle: http://www.einbuergerungstest.biz/einbuergerung-allgemein/geburtsortsprinzip

Dieses Prinzip gilt unter bestimmten Bedingungen. Wenn min. ein Elternteil hier als Aussiedler gilt, dann gilt das obere Prinzip. Sind sie hier beide ohne einer dauerhaften Ausenthaltserlaubnis, dann nicht.

1

Aus meiner Sicht würde ich sagen, dass sie eine Deutsche ist.

Denn sie ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Dennoch kann sie sich auch eher als Russin identifizieren. Dennoch gilt, was auf den Pass steht, um ganz fair zu sein in diesem Identifikationsspiel!

Sie darf natürlich entscheiden, was sie gerne wäre! Da ist ihr überlassen! Wenn sie russisch erzogen wurde und sich dementsprechend auch russisch sieht, dann darf sie das auch gerne sein! Die Türen stehen ihr offen!

Ich bin selber in Kasachstan geboren, wurde in Russland aufgezogen und bin dann mit dem Strom hierher gekommen. Für mich schwankt es jeden Tag zwischen Kasachin, Russin und Deutsche! 

Hi,

rein rechtlich gesehen zählt da nur die Staatsangehörigkeit, die im Ausweis/Pass vermerkt ist. Das hat auch nicht zwingend etwas mit der Nationalität der Eltern oder dem Geburtsort zu tun.

In manchen Ländern (laut Wikipedia auch in Russland) wird allerdings zwischen Nationalität und Staatsangehörigkeit unterschieden. Die Staatsangehörigkeit ist dabei der rechtliche Status (siehe Ausweis/Pass), während die Nationalität sich auf die ethnische Herkunft bezieht. Aber auch die ist nicht zwingend durch die Herkunft der Eltern festgelegt. 

Viele Grüße,

SacredChao

Was möchtest Du wissen?