Ist Rumänien wirklich ein romanisches Land?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn wir mal die Sprachen weglassen, wie unterscheidest du slawische von romanischer oder germanischer Kultur?

Wie? Das geht nicht? Na sowas!

Wenn aber die Sprache bei einer solchen Unterscheidung das Haupt- oder vielleicht sogar das alleinige Kriterium ist, dann ist Rumänien eindeutig ein romanisches Land.

da liegst du falsch, Rumäniens Nachbarn sind Slawen (ausser Ungarn und Moldawien, welches ein altes rumänisches Gebiet ist), aber die rumänische Sprache ist eine lateinische, die meist verbreitete Religion ist griechisch Orthodox, nicht russisch Orthodox.

Wenn man in Deutschland die Deutsche Sprache durch Französisch oder eine Romanische Sprache entwickelt, ist dann Deutschland ein Romanisches Land oder wie eventuell ein Germanisches Land mit Romanischer Sprache, in Rumänien würde ich Slawisch sagen.

Ich finde Rumänisch kein bisschen ähnlich mit slawischen Sprachen(komme selber aus dem südlichen Balkan). Rumänisch ist stark vom lateinischen beeinflusst hat aber auch seine Eigenheiten.

1

Die Rumänen wurden latinisiert(romanisiert) zu Zeiten der Antike.Sie sind aber sprachlich auch durch einige südslawische und ungarische Einflüsse geprägt worden,aber sie bleiben trotzdem romanisch.

Woher ich das weiß:Recherche

Die antike Römer hatten die andere Völker nicht immer erneut geärgert, um zu demonstrieren, sie sind die Herrscher.

Was möchtest Du wissen?