Ist Router+Modem einzeln langsamer als Modemrouter (zB. FritzBox)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist wieder typisch für Support-Mitarbeiter. Fritz!Boxen sind i.d.R. dafür bekannt, dass sie bei längeren Leitungen keine besonders gute Leistung bringen. Wieviel du letzendlich aus der Dose bekommst, hängt vom verbauten Modem ab.

Dort wäre es z.B. von Vorteil, wenn du ein gutes Modem kaufst und dazu einen Router.

Geld zurückverlangen solltet ihr nicht können, da in den meisten Verträgen "mit bis zu XX MBit/s" steht. Damit sind die Internet-Provider fein raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jueharo
16.10.2011, 10:38

das ist nicht unbedingt richtig. ich habe auch eine Fritz!Box 7240 und keinerlei probleme. da hängt mein rechner mit 10-m-kabel und zwei rechner mit wlan dran. wenn du eine fritz hast, brauchst du normalerweise nicht noch ein modem. und du solltest mal mit tuneup oder tcp-optimizer deine einstellungen korrigieren.

0

Schließe dein PC per Kabel an. Dann gehst du auf www,WieIstMeineIP.de. Da testest du die Geschwindigkeit. Sie wird mit Balken angezeigt. Die maximale Geschwindigkeít, die du bezahlen musst wird sélten erreicht. Wenn mehr als einer ins Internet geht, so wird die Geschwindigkeit natürlich geteilt. Falls die Geschwindigkeit, natürlich nur mit einem Rechner, nicht annähernd erreicht wird, so kannst du eventuell den Vertrag kündigen. Nur muss deine Verdrahtung ordnungsgemäß sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?