Ist Rohkost Essen auf dauer wirklich gesund?

20 Antworten

Meine Oma war schon Anno Tuck Rohköstlerin.. manches hat sie gekeimt, manches auch doch etwas angedünstet, damit es verträglicher war. Fleisch und Fisch.. aß sie nur, wenn Besuch da war, das würde dann sanft gedünstet. Und sie hat nur seeeehhr webnig davon genommen. Da sie damit alt geworden ist, es schon als kleines Kind gbegann, kanns wohl nichts chädlich sein.

siehst meine Großeltern waren schon große Fleischesser,meine Eltern auch,die Großeltern wurden beide 96,mein vater inzwischen 88 und mutter 87.folgeschluss,man kann auch mit fleisch alt werden vor allem wenn es schmeckt

1

Neueste Erkenntnisse haben ergeben, dass ein Teil der Pflanzen einen natürlichen Schutz gegen Fressfeinde haben, dieser wird durch erhitzen oder kochen zerstört. Ebenfalls hat man festgestellt, das langjährige Rohesser starke Nebenwirkungen haben. Wie alles im Leben gilt die Maxime, was in maßen genossen und getan wird ist nicht schädlich. Vegetarismus ist mit Sicherheit die bessere Alternative ;)

Bei Massentierhaltung: Ungesund (Z. B. Salmonellen am Ei, Nematoden im Fisch). Nur rohes Obst und Gemüse zu essen führt zu gefährlichen Mangelerscheinungen (kein Vitamin B12 drin). Außerdem wirst du Magen-Darmbeschwerden bekommen, das ist zu viel Arbeit für den Verdauungsapparat. Es gibt ein paar Neandertal-Diäten, die setzen darauf, ausschließlich rohes Fleisch zu essen. Die Leute leben damit, aber meist ziemlich einsam, weil das am gemeinsamen Essenstisch für alle anderen recht eklig ist.

Das in Fleisch enthaltene B12 wird übrigens auch bei Tieren supplementiert, denn wo soll es herkommen, wenn es in pflanzlichen Lebensmitteln nicht enthalten ist...

2

Der Salmonelle ist es herzlich egal, ob das Ei aus der Massentierhaltung oder aus Oma Hedwigs bäuerlicher Hühnerhaltung kommt. Unbeschädigte Hühnereier sind bis 3 Wochen nach dem Legen i.d.R. salmonellenfrei. Der Kot der Hühner hingegen ist die Heimat der Salmonellen - und der Infektionsdruck ist in Hedwigs zugekacktem Hühnerstall deutlich höher als z.B. in der Hühnerkäfighaltung (die aus Tierschutzgründen abzulehnen ist, aber nicht aus hygienischen Gründen).

4

Was möchtest Du wissen?