Ist Ritzen ein Grund für eine Einweisung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zuerst einmal solltest du dann zu einem Psychologen und er soll dann mal einschätzen, ob es besser wäre oder ob er es auch so therapieren kann. Kommt auch drauf an, wie alt du bist. Es wäre auf jeden Fall besser, wenn du dich zu einem Psychologen wendest, du schadest dir damit sehr..

Kommentar von FragenGiirl
21.07.2016, 18:12

Ich bin bereits in psychologischer Behandlung, rede allerdings nicht mit dieser Frau darüber weil ich, wie gesagt, Angst habe, dass meine Eltern es erfahren

0

Dich gefährdest du sehr wohl.

Ich verstehe nicht, wie Leute mit Ritzen Druck abbauen können. Ich hätte erst nach dem Ritzen Druck, weil ich dann ja nicht weiß, ob ich mir nicht eine Blutvergiftung eingefangen habe. Jedes kleine Signal, ein diffuses Unwohlsein oder leicht erhöhte Temperatur, könnte dann ein Anzeichen für eine Sepsis sein. Und das Ergebnis einer Blutvergiftung ist oft der Tod und manchmal nur die Amputation von Händen oder Füßen.

Vielleicht könntest du ein anderes Ventil zum Druckabbau finden? Sport (Laufen etc.) stelle ich mir hilfreich vor. Wirklich am besten drauß0en bei Sonne und frischer Luft. Und um selbst einer möglichen Einweisung zu entgehen, wäre es im Zweifelsfall nicht doof, dir selbst Hilfe zu suchen (Hausarzt oder Psychologe).

Kommentar von FragenGiirl
21.07.2016, 18:21

Für Sport ist mein Kreislauf leider aufgrund von häufiger Lebensmittelvereigerung in einem miserablen Zustand, also fällt das für mich großräumig weg, da ich auch relativ lange arbeite und von meinen Eltern aus früh zuhause sein muss.

Um eine Blutvergiftung mache ich mir eher weniger sorgen weil ich steht mit scharfen und frisch desinfizierten klingen arbeite und danach auch mein Bein verbinde - falls nötig - und auch für einen guten heilungsprozess sorge durch einkremen und nicht aufkratzen der Kruste

0

selbstverstaendlich gefaehrdest du dich dabei. davon abgesehen ist es ja ein zeichen dafuer, dass bei dir psychisch was nicht in ordnung ist. da waere eine behandlung ja durchaus angebracht.

trotzdem ist ein "einweisen lassen" nicht so einfach und sollte auch nur die letzte moeglichkeit sein. anscheinend hast du ja nicht viel vertrauen zu deinen eltern. vielleicht redest du mal mit denen, BEVOR sie mitkriegen, dass du dich schneidest.

Kommentar von FragenGiirl
21.07.2016, 18:23

Meine Eltern haben leider, aus dem selben Grund wie ich, schon mehr als genug Stress und möchte Ihnen nicht darüber hinaus Kummer bereiten, dazu kommt, dass ich bereits in psychologischer Behandlung bin, aber mit ihr nicht darüber rede weil ich Angst habe, dass meine Eltern es erfahren

0

Ritzen ist trotzdem schädlich für dich und, dass du es brauchst, um Stress abzubauen, macht eine Therapie tatsächlich sinnvoll, selbst, wenn normalerweise die geschlossene übertrieben wäre.

Deine Eltern können Dich nicht einweisen lassen, dafür ist immer noch ein Arzt notwendig. Nur, wenn der auch eine notwendigkeit sieht, dann kannst du eingewiesen werden. Es hängt sicher auch vom Ausmaß Deiner Selbstverletzungen ab.

Kommentar von einfachichseinn
22.07.2016, 18:54

"Einweisen lassen " spricht doch schon dafür, dass sie weiß, dass die Eltern das nicht alleine machen können.

0

Ja, deine Eltern können dich aus dem Grund einweisen lassen.

Über die Einweisung entscheidet immer noch ein Arzt. Es ist immer schwer zu beurteilen, wie ein Arzt das einschätzt.

Aber die Möglichkeit, dass du eingewiesen wirst, besteht auf jeden Fall!

Wenn du eine Gefahr für dich oder Andere darstellst, dann kannst du eingewiesen werden.

Fakt ist, dass du dich selbst gefährdest.

Warum baust du deinen Stress nicht anders ab. Du könntest Sport machen, dir ein Hobby suchen, einen Boxsack anschaffen, Nägel kaufen und vieles mehr. Aber du suchst dir ausgerechnet etwas aus, was deinem Körper schadet. Das ist doch ziemlich dumm, findest du  nicht auch?

Zumal du nicht dein ganzes Leben lang Stress haben wirst, aber die Narben behälst du bis an dein Lebensende!

Kommentar von AntonJJ
21.07.2016, 14:39

Wer sagt denn, dass man nicht sein ganzes Leben lang Stress haben wird? Ich kenne da einige potentielle Kandidaten :D

0
Kommentar von FragenGiirl
21.07.2016, 18:26

Ich habe von der Arbeit aus schon viel körperliche Aktivität und Strapazen täglich, welche ich dann nicht unbedingt in meiner Freizeit noch vermehren möchte... Und ich habe bereits versucht, es anders abzubauen, was aber meist irgendwie wieder zur Selbstverletzung führt

0

Was möchtest Du wissen?