Ist Ritalin schädlich für Organe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du mit Methylphenidat behandelt wirst, wirst du davon weder abhängig, weil diese Dosen viel zu gering sind, nich wird dein Herz geschädigt, da du wenigstens alle 6 Monate dein Herz überprüfen lassen musst. Es gibt Nebenwirkungen, die das Herz betreffen. Diese sind zwar sehr selten, aber treten durchaus auf. Daher solltest du bei Beschwerden deinen Arzt auf suchen und die Tabletten absetzten. Das gute bei Methylphenidat ist, dass du diese nicht ausschleichen musst, sondern meistens direkt absetzten kann (aber das sollte dennoch nur unter ärztlicher Aufsicht geschehen.
).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es gut überwacht, in therapeutischen Dosen eingenommen und regelmäßig überprüft wird, nicht schädlicher als andere Medikamente.

Sicher sorgt es zb oft für Blutdruckanstieg, weshalb der Blutdruck regelmäßig geprüft sowie ein EKG gemacht werden sollte. Ebenso ggf die Dosis angepasst.

Das ist aber bei L-Thyroxin gegen Schilddrüsenunterfunktion, was ca 1/3 aller Deutschen betrifft, ebenfalls so.

Und da fragt sich kaum einer ob das schädlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Methylphenidat wirkt nicht nur wie Amphetamine, es ist ein Amphetamin-Derivat. Wenn man chronisch Ritalin in hoher Dosis missbraucht wird das nicht gerade förderlich für das Herz des Konsumenten sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von acidfairy
09.04.2016, 22:56

was ist ein Derivat ?

0
Kommentar von einfachichseinn
09.04.2016, 23:08

ganz simpel ausgedrückt bezeichnet ein Derivat eine Minimale Veränderung, die zu anderen chemischen und physikalischen Eigenschaften fühlen kann. Also ist Methylphenidat nicht 100% das selbe wie Amphetamine.

1
Kommentar von einfachichseinn
09.04.2016, 23:09

Sorry, ich habe geschrieben während selfie selber einen Kommentar verfasst hat.

0


Auch durch Ritalin entstehen nicht nur eine Drogenabhängigkeit, sondern auch schwere Organschäden bis hin zu
Knochenmarksversagen und Gehirnblutungen

http://www.ritalin-kritik.de/Artikel/Artikel\_3/Dr\_Vogelsang/body\_dr\_vogelsang.html

Oberer Auszug ...siehe Link...VG pw

http://www.drug-infopool.de/rauschmittel/dxm-dextromethorphan.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einfachichseinn
09.04.2016, 22:37

Das ist absoluter Schmarn von diesen Minimal Dosen kann kein Mensch abhängig werden. Besuche mal eine Shg von ADHSlern und frage dort nach, wie oft jemand ohne Erinnerung (Mitbewohner, Wecker, etc) seine Medikamente vergisst und dann stelle die selbe Frage mal in einer Shg vom Drogenabhänigen.

1
Kommentar von einfachichseinn
09.04.2016, 23:06

Vielleicht solltest du nur dann mal überprüfen, was du postest, wenn du keine Ahnung hast, solltest du es lieber gleich lassen.

2
Kommentar von einfachichseinn
09.04.2016, 23:18

Da ist jemand nicht sonderlich kritikfähig. Aber vielleicht kannst du mir ja ganz sachlich erklären, wieso du unbedingt zu einem Thema eine Antwort ablieferst, von dem du wie du selber eingestanden hast keine Ahnung hast und dazu noch links postest zu denen du auch keine Stellung nehmen kannst. Wo ist da der Sinn? dem FS hilfst du mit diesem Verhalten definitiv nicht weiter.

2
Kommentar von einfachichseinn
09.04.2016, 23:24

Danke für eine konstruiertive Antwort. Du bist der Held des Tages.

1

Was möchtest Du wissen?