Ist Religion richtig und wichtig?

18 Antworten

Nein (2.Kor.4,4; Offb.12,9).

Woher ich das weiß:Recherche

Klar. Deswegen ist Religionsfreiheit ja ein Menschenrecht.

Jeder Mensch der das Gefühl hat das es etwas höheres gibt, Glauben besitzt, hat das Recht sich eine Institution zu suchen und beizutreten, die seinen Glaubensvostellungen am nächsten kommen.

Dabei ist es völlig unwichtig ob die Religion wahr ist oder nicht und ob diese allein von Menschen konzipiert wurden, denn es ändert sich für einen Gläubigen nichts daran, das er dennoch das Gefühl besitzt das es höhere Mächte, oder nur eine, gibt.

Die Religion ist ja nur eine Institution um die ohnehin vorhandene Nachfrage zu befriedigen.

Daher ist den meisten Gläubigen egal ob ihre Religion die richtige ist, denn das ist denen irrelevant oder sogar egal, weil sie zufrieden mit ihr sind was die Bedürfnisse angeht.

Manchmal entwickelt sich so etwas noch nachträglich, was die vorgegebenen Glaubensinhalte angeht und was man dann persönlich daraus macht oder nicht - dann wechselt man die Religion oder nur die Konfession an sich.

Ist man dann mit einer Institution unzufrieden verlässt man sie wieder. Sucht sich was neues oder nicht.

Menschen, deren Glaube allein von der Richtigkeit von Religionen abhängig machen, glauben dann halt nichts - denn wer auf Fehler achtet wird bei Menschen schnell fündig. Möglich das man, wenn man von einer Religion enttäuscht würde, oder sogar arg verletzt wurde, der Glaube an sich aufgegeben wird, oder eben nur der Religion selber, aber eigene Gottesgefühle nie hatte. Sekten schaffen es sogar positive Gottesgefühle zu suggerieren, aber fallen die Suggestionen weg, sind diese Gefühle auch weg. Doch Leute mit eigenem Glauben haben diesen immer.

Jemand dem es aber nur darauf ankommt den ohnehin vorhandenen Glauben eine Richtung zu geben, dem wird immer eine Religion zusagen, oder eben auch nur gewisse Inhalte aus dieser die er dann privat glaubt.

Das unterliegt dann allein der Glaubensfreiheit.

Mir ist meine Religion sehr wichtig. Ich finde es schön, wenn Menschen aus ihrem Glauben Hoffnung, Trost und Kraft schöpfen können. Ein solcher Glaube kann das Leben meiner Meinung nach sehr bereichern. Der christliche Glaube kann eine Motivation sein, sich für Frieden und Gerechtigkeit einzusetzen.

Ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Ich finde am Christentum u.a. schön, dass man an einen liebenden, gnädigen Gott glaubt und das die Nächstenliebe sehr wichtig ist.

Kurz und treffend bei Heine nachzulesen:

"In dunklen Zeiten wurden die Völker am besten durch die Religion geleitet, wie in stockfinstrer Nacht ein Blinder unser bester Wegweiser ist; er kennt dann Wege und Stege besser als ein Sehender.

Es ist aber töricht, sobald es Tag ist, noch immer die alten Blinden als Wegweiser zu gebrauchen."

Kommt darauf an welche. Die authentische christliche Religion ist auf jeden Fall richtig und wichtig. Denn ohne sie wird es weiterhin Not und Elend, Probleme, Kriminalität, Unterdrückung, Gewalt, Kriege usw. geben. Erst, wenn die Völker das authentische Christentum annehmen, was sie dieses oder nächstes Jahrhundert tun werden, wird das alles aufhören. Schade, dass sie das jetzt nicht wollen. Deshalb geht die Welt jetzt auf eine ungeheure Katastrophe zu, in der Milliarden Menschen sterben werden.

Ist das eine neue erlogene Verschwörungstheorie aus deiner Sekte, die du hier verbreiten willst?

0
@Frageritikum

Nein, erstens, weil die katholische Kirche keine Sekte ist im Gegensatz zu so mancher atheistischen Sekte, und zweitens, weil ich das Prophezeite von Gott offenbart bekommen habe. Ihr Atheisten immer mit euren Verschwörungstheorien!

0

Was möchtest Du wissen?