Ist Religion eine veraltete Geschichte?

14 Antworten

Meiner ganz bescheidenen Meinung zufolge ist gegen Glaube an sich nichts einzuwenden, ja auch ich glaube in bestimmten Maßen, dass es außer den Menschen noch etwas mächtigeres geben muss, ob das ein Gott ist oder nicht sei mal so hingestellt. Die Kirche und damit der heutige Begriff der Religion, dass heißt alles ausschließlich vom Menschen geschaffene in Bezug auf Glaube in jeglicher Form ´hat meiner Meinung nach kein Recht auf Existenz. Was man nicht schlüssig und einheitlich beweisen und beantworten kann, dass existiert sehr warscheinlich auch nicht. Glaube in jeder From und unterschiedlichen Ausprägung ist etwas gutes, doch die Religionen dieser Welt haben seit jeher den Menschen als Ganzes nur Schlechtes gebracht (Ein paar getröstete Witwer oder Witwen und Kriegsopfer könne hierfür nicht aufwiegen). Von Kreuzzügen, über Dschihad hin zu Terror ist alles auf die Weltreligionen zurückzufühen.
Auch wenn man hier argumentieren könnte, dass lediglich die Leute, die diese Taten begehen und begangen haben dafür gerichtet werden können, so wäre dies ohne Religion nicht nötig. Ohne Religion gäbe es weniger Krieg, es hätte weder Kreuzzüge noch Hexenverfolgung gegeben und alle Mesnchen wären sich viel näher, ganz ohne erzwungene und irreale Regeln und Grenzen, die lediglich unsere Freiheit als das einschränken, was wir sind: Menschen.

Man muss meine Meinung nicht teilen und man muss mich auch nicht verstehen, wenn man nicht kann oder will. Ich stelle Jedem frei das zu glauben, was er möchte und diesen Glauben auch in Form von Religion auszuleben, doch wenn fanatischer Glaube wie schon so oft und immer weider, auch Heute, zu Gewalt führt, dann ist Religion als ganzes zu ächten und abzulehnen.

Man kann alles in Frage stellen, also auch Religion(en). Warum wer wen oder was ablehnt, muss man die /den Ablehnenden fragen.

Religion an sich ist für mich eher Geschichte! Was aber viel zentraler und wichtger ist; es gibt einen Lebendigen Gott!!

Wäre Religion in einer komplett aufgeklärten Gesellschaft notwendig?

Religion hat doch eigentlich nur den Nutzen, den Menschen eine bestimmte Lebenweise zu geben, ihnen beizubringen was Gut und Böse ist etc. (will hier jetzt keinem vor den Kopf stoßen, aber so ist es doch objektiv betrachtet.) Könnten die Menschen auch ohne Religion friedlich miteinander leben? Bisher hat Religion ja wohl eher das Gegenteil von Frieden verursacht..

...zur Frage

Referat Thema in Geschichte (mit Bezug auf die Gegenwart)?

Hallo,

ich brauche ein Referatsthema für Geschichte, welches 10 lang sein muss. Das Thema sollte eine Rolle in der Vergangenheit haben und einen Bezug zur Gegenwart bzw. aktuell sein. Katalonien oder Nordkorea wurden schon gehalten.

Ich wäre sehr dankbar über Vorschläge.

...zur Frage

Religiöse/Ethische Ansicht von Zwillingsforschung?

Ich muss ein Referat zum Thema Zwillingsforschung im Fach Religion halten. Jedoch finde ich gar nichts womit ich einen Bezug zur Religion herstellen kann aber das ist nunmal gefordert. Danke schon mal im voraus

...zur Frage

Wer ist die wahre und richtige Religion?

Alle Religionen nennen sich wahr und richtig. Am Ende gar keine Religion wahr?

...zur Frage

Wie enstand die jüdische Religion?

Hallo!

Ich habe morgen eine mündliche Prüfung in Religion. Könnte mir jemand, der sich auskennt, Folgendes sagen:

- Wie entstand die jüdische Religion?

- Welche Feste gibt es und wieso und warum feiert man die (+ deren Geschichte)?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Rigaer Denkschrift/ Hardenberg

Welche Stellung hatte Hardenberg zur französischen Revulution und zu Napoleon im Bezug auf die "Rigaer Denkschrift" ?! Ich kommt mit dem Thema nicht zurecht ich hab bis jetzt nur ein paar positive Aspekte von ihm herausgefunden wie zb das veraltete Vorstellungen gebrochen wurden, Motivation der Franzosen nach dem Erfolg,.... ;/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?