Ist reiten als Sportart für Asperger und Adsler geeignet?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Auf jeden Fall. Es trainiert dich andere zu verstehen.

mach es auf jeden Fall 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kannte in meiner Schulzeit einen Jungen, der mal mit einer Asperger-Diagnose (die aber wiederrufen wurde) konfrontiert wurde.. da dachte man jahrelang, er habe Asperger.

Er hat geritten ---------> das tat ihm sogar sehr gut, da ging es irgendwie um Konzentration und Bewegung :)

Allgemein finde auch ich dass Pferde total beruhigend sind.. ein Freund von mir hat auf 'nen Bauernhof mit PFerden geheiratet, die Tiere haben einfach diese gewisse Kraft einem beizustehen, sie haben Einfühlungsvermögen finde ich.. ist was Besonderes!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch ads und reite. Wenn ich im Stall bin ist das für mich der Ort an dem ich mich am wohlsten fühle. Keinerlei innere Unruhe mehr. Das einzige wobei ich wirklich runter komme. Das muss nicht für dich gelten, aber einen versuch ist es wert. Mir hat reiten vor allem auch etwas im bezug zur Selbstkontrolle gebracht. Wenn ich schlecht drauf bin überträgt sich das aufs Pferd. Also habe ich lernen müssen ab zu schalten. War für mich sehr hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pferde werden als Therapietiere genutzt da sie so gut wie jedem Ruhe und einen guten Umgabmng miteinander vermittel und wegen noch einigen mehren gründen.
Also ja das ist ein Sport für dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HihihiMeee
12.11.2015, 22:39

wie junge oder mädchen?

1
Kommentar von derfragende2000
13.11.2015, 18:10

bist du ein junge oder ein Mädchen

1
Kommentar von HihihiMeee
14.11.2015, 17:06

ich bin ein Mädchen ... und arbeite jetzt schon bzw will später auch beruflichen pädagogisch mit Tieren und speziell Pferden arbeiten von daher kann kch dir echt versichern das das ein Sport für dich wäre....

1

Wie oft soll diese Frage eigentlich noch gestellt werden?

Jeder Mensch ist immer noch ein ganz eigenes Individuum mit ganz eigenen Ideen, Problemen und Interessen. Ganz fern von jeglichen Diagnosen. 

Ich habe mal eine Zeit lang eine Reittherapie gemacht, diese hat gegen meine AD(H)S-typischen Symptome nichts ausrichten können und so viel Spaß hatte ich auch nicht dabei, außerdem war das Schweine teuer. 

Irgendwann wollte dann eine Freundin von mir, dass ich mit ihr reiten gehe. Also ganz normal. Ich hatte ja auch schon ein Jahr lang Erfahrung und hatte voll das gute Selbstbewusstsein. Allerdings ist der Unterschied zwischen Therapiepferd und normalen Pferd enorm. 

Da ich auf das Reiten an sich eh keine wirkliche Lust hatte, habe ich dann trotz der Bitten meiner Freundin damit aufgehört und habe mit Kickboxen angefangen, was mir wirklich sehr viel Freude bereitet hat und mich auch irgendwie weiter bringt. Daneben spiele ich noch Basketball und fühle mich körperlich voll ausgefüllt. 

Was ich dir also sagen möchte: selbst wenn jetzt noch 100 Leute sagen, wie toll sie reiten finden und wie sehr sie auch behaupten, dass es dir gefallen wird bzw dir helfen würde, musst du es einfach selber ausprobieren und testen, ob es dir Spaß macht. Das kann dir hier niemand sagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht nur gut sondern kann auch helfen! Wort und Körpersprache beim Menschen widerspricht sich meistens, ein Pferd schweigt aber redet durch Mimik und Gestik. Vielen Personen mit Aspergersyndrom hilft das sehr, weil sie sich auf die Körpersprache des Pferdes konzentrieren können ohne paradoxe Informationen zu bekommen. Pferde verstehen sowas auch oft, sie sind nicht nachtragend und sehr geduldig. 

Ich kann dir die Reiterei nur empfehlen, es ist unglaublich befreiend und macht Spaß. Man lernt immer neues dazu. Ich kann dir noch mehrere Zeilen vorschwärmen, aber insgesamt: Nur zu empfehlen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hört ihr nicht mal auf, euch ständig in Schubladen zu stecken und probiert einfach, was für EUCH ganz persönlich passt? Nur weil zwei Leute dieselbe Krankheit haben, müssen sie weder die gleichen Interessen noch die gleichen Talente haben. Probiere es aus, dann weißt du mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte ich mir gut vorstellen, ich reite selbst auf einem inklusiven reithof (das heißt mich behinderten, leuten mit psychischen problemen....) und habe viele positive aspekte des reitens gesehn die sich gerade auf leute auswirken, die es sonst nicht so leicht haben.

zum beispiel strahlen pferde eine große ruhe aus, reiten trainiert die konzentration, was für das adhs ganz passend wäre. und du musst dich eben wirklich auf sich und das was man selbst macht konzentrieren muss, aber trotzdem lernt eine bindung einzugehen zum pferd :)

wenn du noch fragen hast melde dich gerne :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar ! Wir am Stall zb. machen extra Reitstunde für solche Leute. Warum sollte reiten kein Spot für solche Leute sein ? Man bekommt im Umgang mit den Pferden ein ganz anderes Gefühl als bei anderen Sportarten also nah klar such am besten eine Reitschule die genau für solche Reiter ausgebildet ist dann kann dir nichts mehr im Wege stehen . Wenn du keine Reitschule finden solltest dann kannst du auch mal in Reitschulen fragen ob sie vllt dir so ein Unterricht geben könnten, klar es bringt dann etwas mehr Risiken mit sich aber probieren kann man es ja mal !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derfragende2000
21.11.2015, 16:29

solche leute, was ist das denn für eine Formulierung, aber danke für die Antwort

0

Ja klar kann das dir helfen! Pferde helfen bei vielen Krankheiten, und es ist einfach fantastisch diese "Riesen Teddys" bei sich zu haben. (Riesen Teddys sag ich Jetzt mal da Pferde so gross und sanft sind. Nicht alle! Aber viele. Und die die ich kenne scheinen sich manchmal echt für Teddys zu halten, so oft wie sie kuscheln wollen :P)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei ADHS - definitiv JA wenn es mit allem Drumherum Spass macht (gilt aber immer).

Bei Asperger weiß ich es nicht genau aber warum nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinpalatina
11.11.2015, 19:17

Egal. Das spielt in dem Fall keine Rolle.

3

Ja das ist sehr hilfreich. Ich kenne auch einen kleinen jungen, der jetzt bei einer reittherapie ist. Er ist während der Therapie ein ganz anderer Mensch. Viel lebensfrohen und selbstbewusster

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe auch ADS und reite seit knapp 4 Jahren also ist das kein Problem auch mit ADHS wäre es kein Problem

Mit asperger kenne ich mich leider nicht aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auf jeden Fall anfangen zu Reiten!!! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte schreibt auch ob ihr junge oder Mädchen seid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich nicht so sagen! DU bist trotz Diagnosen noch ein Individuum mit ganz eigenen Interessen.

Ich war selber eine zeitlang reiten und fand es nicht so berauschend. Da gibt es viel schönere Sportarten :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?