Ist regelmäßiges fasten gesund?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es gibt ja Menschen, die auf Fasten schwören und auch Energie aus dem Fasten ziehen.
Jedoch ist Fasten wie eine extreme Diät zu sehen. In der Zeit wird der Stoffwechsel heftig herunter gefahren und es kann dabei zu einer deutlichen Gewichtszunahme führen. Muss aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Völliger Quatsch - das hat mit Heilfasten und gesund nix zu tun. Der Organismus wird beim Fasten (z.B. durch Glaubersalz) komplett runtergefahren und dem Körper nur Flüssigkeit zugeführt. Es wird quasi keine feste Nahrung verdaut, was zunächst jede Menge Energie spart....vorausgesetzt, die Verdauung wurde runtergefahren.

Durch kurzeitiges hungern ist der Körper unterzuckert und fährt in den "Notstandmodus". Der Jojo Effekt ist vorprogrammiert.

Für einen gesunden Körper kann richtiges Fasten schon entschlackend und gesund sein - kurzeitige Hungertage haben mit gesundheitsfördendem Fasten nix zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich glaube schon, dass regelmäßiges Fasten gesund ist, aber nicht für jeden. Denn für einige wäre es mental eine Tortur und andere sind biologisch nicht gesund genug dafür.

Der Körper lernt durch regelmäßiges Fasten mit Extremsituationen zurechtzukommen, wird dadurch gestärkt, er hat mehr Zeit zu entgiften, erreicht dadurch mehr Vitalität und er kann sich in der Zeit z.T. auch heilen. Das wird in der freien Natur auch gemacht. Da die Verdauung sehr viel Energie beansprucht, ca. 80%, kann man diese während des Fastens für geistige Zwecke verwenden. Deshalb fasten auch oft diejenigen, die mehr geistiger Natur sind, ihnen fällt es leichter. In einer Yogaschule wurde uns empfohlen einen Tag in der Woche nur Wasser zu trinken. So wie dein Arbeitskollege es macht, das könnte für ihn, nach seinem Sinn passen, für mich wäre es zu lange, evtl. verfolgt er noch ein anderes, ein bestimmtes Ziel damit.

Stelle dir vor, man wird immer verwöhnt - kann man sich dann gesund entwickeln, ist man großen Anforderungen gewachsen? Ich glaube nicht. Außerdem leben wir heute in einer Zeit, in der man zu viel, zu unterschiedliche Sachen und oft zu stark veränderte Lebensmittel isst, so dass sich unbrauchbare Stoffe im Körper ansammeln, die man durchs Fasten wieder loswerden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
warum sollte es gesund sein, seinem Körper regelmäßig die benötigten Nährstoffe vorzuenthalten?

Ich halte das eher für grob fahrlässig.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja , kann gesund sein. Aber nicht für jeden, und auch nur dann, wenn man es richtig macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Fasten in Form von gar nichts essen stimmt sicher nicht.

Fasten in Form von nur Gemüse und Obst essen, keine Genussmittel wie Rauchen und Alkohol, stimmt natürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meiner Ansicht nach absolut super gesund!

Aber so, wie dein Arbeitskollege, schaffe ich das nicht...  XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komolett 2 Tage auf Essen verzichten ist alles andere als gesund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scrumhalf
26.11.2016, 23:18

komplett

0

Fasten soll gesund sein. Ich könnte nicht ohne was zu essen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?