Ist ReadyBoost sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

da Flash-Speicher schneller als normale Festplatten sind, bindet ReadyBoost sie als Ferstplattencache ein. Hat man jedoch viel Arbeitspeicher und ebenfalls nur wenig Schreib- und Lesezyklen, dann gibt es natürlich nur wenige Festplattenzugriffe: ReadyBoost bringt dann keine keine spürbaren Vorteile. 
Bei wenig Arbeitspeicher und vielen Zugriffen sieht es dagegen anders aus. Schlichtweg, man sollte es einfach mal ausprobieren. Große Wirkung sollte man aber nur bei eher schwachen Systemen erwarten.

LG Culles

Kommt auf deinen PC an, wenn er sehr, sehr, sehr schlecht ist kannst du evtl. ein bisschen mehr performance für Officeanwendungen rausholen. Aber Gaming oder ähnliches kannst du eigendlich vergessen, denn USB-Sticks sind langsam. Überlege dir vielleicht im Falle eines Falles mal deinen Arbeitsspeicher (RAM) aufzurüsten, das kann dir auch ein Speziallist machen, ist auch noch relativ bezahlbar, ca. 70 Euro bei 4 Zusätzlichen GB als DDR3, DDR2 kanns eventuell teurer werden. :D 

Ready Boost ist relativ nutzlos. In den meisten Fällen merkt man davon nix. Würde es lassen.

Was möchtest Du wissen?