Ist rauchen Selbstverletzung?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht im Sinne des selbstverletzenden Verhaltens.

Es sei denn du raucht nur mit der Intention deine Lunge zu schädigen.

Im Grunde ja. Da man eben seiner Lunge bzw. seinem Körper schadet. Raucherlunge (COPD), Krebs (was aber jeder kriegen kann), Körperteile die absterben (kann tatsächlich passieren, aber eher sehr selten), usw.
Vom Rauchen in der Schwangerschaft brauche ich ja gar nicht erst anfangen.

Ich bin Gelegenheitsraucherin und habe auch nicht vor, damit aufzuhören. Denn es ist wie Du schon schreibst, SELBSTverletzung. Und was man mit sich und seinem Körper macht, geht niemanden etwas an.

Kommt drauf an wie man raucht. Ich meine damit, dass es Leute gibt die erst recht viel rauchen weil sie wissen, dass es schlecht für die Gesundheit ist und sie sich mit absicht damit schaden wollen. Wenn man aber ganz normal raucht, oder nur beim feiern oder so, finde ich nicht dass das Selbstverletzung im klassischen Sinne ist. Sonst wäre irgendwie alles was wir tun was ungesund ist Selbstverletzung...

Was möchtest Du wissen?