Ist rauchen in unserer heutigen Gesellschaft überhaupt noch angesehen/akzeptiert?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich hab lange geraucht und bin dann auch umgestiegen auf E-Zigarette. Seit 6 Monaten bin ich Nichtraucher. Ich hab auch den Eindruck, es werden weniger Raucher... Das finde ich auch gut so. Ich finde auch, es ist nicht gut angesehen in der Gesellschaft. Das liegt einfach daran, dass vor allem die Umwelt unter dem Rauch leiden muss...und es einfach stinkt! Gerade jetzt im Sommer, in der Stadt - das riecht echt übel.

ich finde wenn du 3 zigaretten im monat rauchst, bist du doch kein raucher.

die die täglich rauchen, das sind raucher.

und ich glaube, dass die raucher es schlecht finden, dass überall nichtraucherkampagnen gestartet werden und überall nichtraucher rumlaufen, die von der gesundheit reden.

ich finde, zigaretten sollten ganz verboten werden, statt dieser hetze und das meine ich als täglicher kettenraucher.

Bei den (noch lebenden ) Alten ( 50+ ) ist Rauchen selbstverständlich 

bei den unter 20 Jährigen nimmt es stark ab im Vergleich zu früher ... die nehmen eher E-Shisha

Seit 6 Monaten bin ich Nichtraucher.

Glückwunsch !

Bleibe stark !

Ist selbst rauche vielleicht 1 mal im Monat ein paar, 3 Zigaretten als Genuss.

Die Sucht ist weg, aber Ich würde auch diese 3 weg lassen

Durch diesen aktuellen Fitness- und Gesundheitstrend achten viele Menschen vermehrt darauf, was sie zu sich nehmen, so würd ich mir das erklären.
Aber ja, die Raucher gibt es noch.
Nichts ist besser als eine Kippe nach dem veganen Chiasamen-Biospinat-Smoothie. :D

Ich habe gestern auch einen gefunden, der stand direkt neben einem wilden taubsi.

Lg

Es gibt noch genug Raucher. Alleine bei mir in der Schule rauchen min. 40% aller 5-7. Klässlern...

Was möchtest Du wissen?