6 Antworten

Das hat mit Sünde nichts zu tun. Rauchen ist gesundheitsschädlich. Es gibt kein Maß, wo das Rauchen unschädlich ist. Der Rauch schädigt die Atemwege, besonders aber die Lungen. Die Teerstoffe im Rauch können zu Krebs führen. Das Nikotin ist ein starkes Gift, das süchtig macht. Es führt zur Verengung der Blutgefäße. Langfristig schädigt es die Blutgefäße so, dass es zu Verschlüssen oder Verengungen der Adern kommt mit dem Risiko von Herzinfarkten, Schlaganfällen und ggf. auch Raucherbein oder -arm.

Mit Sünde hat das m. E. nichts zu tun. Oder vielleicht doch, wenn man glaubt, dass der liebe Gott uns alle zur Gesundheitserhaltung anhält. Der christliche Gott kann aber auch verzeihen. Möglicherweise ist das bei den anderen Göttern ähnlich. Das weiß ich aber nicht so genau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist ungesund. aber deshalb keine sünde.

wobei sich bei genug blättern bestimmt was findet, das jegliche selbstschädigung als sünde bezeichnet. dann wäre aber auch ungesunde ernährung eine sünde. und wein. und eine stunde auf unbequemen bänken in der kirche zu sitzen. usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du fängst an deinen physischen körper zu zertsören!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn du Weihrauch durchziehst :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Sünden und keinen Buchhaltergott, der grüne und rote Striche macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überhaupt dran zu denken ist eine Sünde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?