Ist rauchen in der heutigen Gesellschaft noch cool?

11 Antworten

Man sollte nicht rauchen weil es "cool" ist, Rauchen ist nicht cool, es gibt bei den meisten einfach Auslöser , schlechte Erfahrung oder anderes weshalb sie sich irgendetwas suchen um mit den Dingen klar zu kommen.

Nein. Wieso denn auch? Wie kann jemand cool sein und für seine Un-gesundheit noch Geld rausschmeißen. Geschweige denn davon hat man nen gelben Finger gelbe Zähne eine Raucherstimme etc sjdkabs

Das ist doch egal Hauptsache es macht spaß

0

Ehrlich gesagt ist man heutzutage schon aussetzig wenn man raucht. Auch Kinder kriegen mit 13 ist nicht cool. Durch die ganzen hipes und Mainstream Dinge wie vegan bio öko-Mutti wird sowas immer uncooler. Heutzutage sind bioHaferflocken und Mutti mit 37 werden cool. Hahaha. 

Cool sein beim Rauchen

Zunächst einmal, will ich keine Moralapostel die mir sagen dass Rauchen scheiße ist, das weiß ich selbst... Aber ich rauche eben relativ oft mit meiner Clique, weshalb ich einen Ratschlag brauche: Wie sieht man beim Rauchen (als Mann) ziemlich cool aus? Natürlich weiß ich, dass ich niemals der Malboro- Mann persönlich werde, aber im Moment schaue ich einfach nur gequält drein. Also wie halte ich die Kippe, wie ziehe ich damit ich cool aussehe? Danke im voraus...

...zur Frage

Warum kann man nicht zugeben das rauchen gesund und cool ist?

Ich war leider so blöd als Kind und Jugendlicher das nicht zu machen weil mir eingeredet wurde das rauchen nur Geld kostet usw ezc durfte dann immer zugucken wie alle raucher trinker die ganzen mädels bekomm während man der Langeweile brave ist. Hier ein Beweis.

. "Raucher sind einsam." Professor Lekrem beweist eindeutig, daß das immer wieder von Müslis und Gesundheitsaposteln in die Welt gesetzte Gerücht, Rauchen vereinsame, jeglicher Grundlage entbehrt! Selbst bei der Raucher-Jugend zeigt sich bereits eine Tendenz, die mit zunehmendem Alter immer mehr an Bedeutung gewinnt: Rauchen verbindet! Das gilt - um das Beispiel "Schule" zu nennen - sowohl für die Raucherecke für die Schüler auf dem Hof, wo untereinander der neueste Schultratsch getauscht wird und pubertierende Zöglinge zwischen zwei Zügen zärtliche Zwirnfäden zügelloser Zweisamkeit knüpfen, wie auch für die erfahrenen - also rauchenden - Pädagogen im Lehrerzimmer, die sich über die neusten didaktischen Methoden austauschen und so den Schulbetrieb so überhaupterst aufrecht erhalten. Auch in Restaurants, in denen gutmeinende Wirte - natürlich Raucher, denn sie sind tolerant - Nichtraucherecken einrichten, sieht man sie, die einsamen Würstchen, die dort allein zu Tisch gehen müssen weil niemand ihren Dogmatismus teilen mag. Drei Meter weiter sitzen sie, die kommunikativ aktiven Aktivisten des genießenden Tabakrauchersyndikats, wie sie die wichtigsten Punkte der Tagespolitik Punkt für Punkt abhaken und sich von der ungemein glutvollen Seele ihres Glimmstengels bei ihren Beiträgen inspirieren lassen und somit einen wichtigen Beitrag zur Lösung der globalpolitischen Probleme leisten. Außerdem erinnert Professor Lekrem an das Problem der intergeschlechtlichen Kommunikation, in der Umgangssprache auch "Anmache" genannt. Wie leicht haben es hier die Raucher, die sich einfach gegenseitig eine Zigarette anbieten und schon anhand der Marke sehen können, mit wem sie es zu tun haben. Auch wie das Gegenüber die Zigarette hält, welches Feuerzeug es benutzt - Raucher haben meist nicht viele Worte nötig, um grob die Lebensgeschichte eines Genossen abschätzen zu können. Dagegen zeigten die nichtrauchenden Testpersonen die bereits vermuteten großen Schwierigkeiten bei der Annäherung an das andere Geschlecht. Meistens mußten erst größere Mengen Alkohol konsumiert werden, eh' überhaupt ein Gespräch zustande kam - welches dann mit erbärlichen Inhalten gefüllt wurden. So kann es auch nicht wundern, daß Tabakfans nach einer "Nacht auf Trebe" wesentlich entspannter und froher den nächsten Tag erleben können. Zum einen hatten sie es nicht nötig, Unmengen von Alkohol zu kippen, um kommunikative Anknüpfungspunkte zu finden, zum anderen finden Raucher durch ihre prinzipielle Unverkrampftheit leichter zueinander, was dann möglicherweise im Austausch irgendwelcher Körperflüssigkeiten kulminiert. Und auch daran schließt sich ein wundervolles Ritual der Tabakanbeter an: Die "Zigarette danach". Wenn nach einem sexuell an

...zur Frage

Finden es Jungs cool wenn Mädchen rauchen und umgekehrt?

Ich(16,w) frage mich ob Jungs es wirklich cool finden wenn Mädchen rauchen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?