Ist Rauchen gut fuer die Konzentration?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Rauchen selbst beeinträchtigt die Konzentration nicht. Problem dabei: Mag sein, dass du direkt nach dem Rauchen entspannter bist. Irgendwann sinkt die Nikotinkonzentration aber wieder, und so langsam setzen Entzugserscheinungen ein. Dann wirst du hibbelig und unkonzentriert, bis die Schulstunde (oder der Schultag) vorbei ist und du wieder rauchen kannst. Dieses Nikotintief macht sehr wohl unkonzentriert. Ein Nichtraucher hingegen kommt gar nie in diesen Zustand und kann sich deshalb länger konzentrieren. Deshalb tust du deiner Konzentration durch das Rauchen langfristig gesehen nichts Gutes, eher im Gegenteil.

Rauchen verbessert voruebergehend die Konzentration, aber das wiegt natuerlich nicht die anderen gesundheitlichen Nachteile auf. Aber vielleicht vor einem Pruefungtermin...

Beides nein.

Rauchen schädigt die feinen Blutgefässe im Gehirn, man wird nicht nur müde dadurch sondern auch Dumm über die Jahre... Naja und die ganzen anderen Nebenwirkungen, Schlaganfälle, Impotenz, Kehlkopf und Lungen-Krebs um ein paar zu nennen.

Was möchtest Du wissen?