Ist rauchen gut für die Gesellschaft?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vergiss nicht die Millionen an Steuern die über die Tabaksteuer jedes Jahr in die Staatskasse gespült werden. Ich würde spontan mal sagen, ohne dafür eine Statistik oder Ähnliches zu haben, das der Staat an Rauchern gut verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Genussraucher
14.09.2016, 18:44

Ich stimme völlig zu - und darf es gerne etwas verdeutlichen: Es sind um die 14 bis 15 Milliarden € pro Jahr - und damit in ähnlicher Höhe wie die Einnahmen aus der Soli-Steuer.

Und weil es so schön ist, wird die Tabaksteuer zusätzlich noch mit 19% MWSt. ein wenig aufgerundet.

0

Ein Raucher stirbt statistisch gesehen 7 Jahre früher, als ein Nichtraucher. Er zahlt viel Tabaksteuer. Bekommt aber eben 7 Jahre weniger Rente. Das zahlt sich für den Staat aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sogar sehr gut. Seit Einführung der Industriezigaretten hat sich die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland verdoppelt.

Und um die Rente braucht man sich keine Sorge zu machen: Schwarz-Rot-Grün sorgen schon lange dafür, dass das Eintrittsalter in die Rente ständig erhöht und die Rentenhöhe dafür kräftig gesenkt wird.

Dabei spielt die Frage Raucher oder Nichtraucher keine Rolle. Eher ob ich Arbeitnehmer oder Beamter bin: Letzteren wurde keine Kürzung zugemutet.

Auch um Ihre Krankenkasse brauchen Sie sich nicht sorgen: Gut, es gibt ein wenig zuviele davon, dafür aber einen inoffiziellen Wettbewerb, wie man aus Kostengründen dem versicherten Beitragszahler Leistungen vorenthält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?