ist rasen beim tennis wirklich der schnellste belag?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist in der Tat so. Ich habe neulich ein Turnier auf Rasen http://www.tennis-point.de/Blog/?p=15 gespielt. Meine Eindrücke sind daher noch ganz frisch. Es ist jedenfalls ein gigantischer Unterschied zur Asche. Man hat das Gefühl, dass der Ball beschleunigen würde. Das ist insbesondere bei Slice-Bällen und natürlich beim Aufschlag zu spüren. Am heftigsten ist dieses Gefühl, wenn der Rasen minimal feucht und der Ball noch furztrocken ist. Macht auf jeden Fall riesig Laune und jeder sollte es mal gemacht haben.

es wirkt schnell weil der Ball im Rasen nicht mehr so hoch abspringt. Deshalb sind die Ballwechsel meist viel kürzer als auf Hartplätzen

Der zweitschnellste. Frühere Holzplätze und manche Arten von Indoor-Plätzen sind schneller.

http://en.wikipedia.org/wiki/Grass_court#Grass_courts

hmm also der ball wieder nicht wirklich schneller er hat nur weniger wieder satnd , vor allem wenn er nass ist

grezz gery

Was möchtest Du wissen?