Ist Ramadan gut zum Abnehmen?

9 Antworten

Von den gesundheitlichen Schäden mal abgesehen, ist dein Körper dann im "Hungersnot-Modus" & verwertet alles viel viel besser als normal. Fängst du dann an, wieder normal zu essen, kannst du damit rechnen, dein Ausgangsgewicht noch zu überbieten.

Wenn du kein Muslim bist, brauchst du auch keine Punkte. Tagsüber nichts zu essen, kann man verkraften, aber nichts zu trinken ist gefährlich. Abends wird dann alles nachgeholt, also ist das eigentlich keine Methode wodurch man abnimmt. Iß einfach weniger als sonst, dann nimmst du automatisch ab.

Es ist gar nicht so gesund, von 4 - 21 Uhr nichts zu essen und zu trinken (vor allem nichts zu trinken, und das im Sommer, wenn es heiß ist). Flüssigkeitsverlust kann zu schweren gesundheitlichen Schäden führen. Außerdem ist der Gewichtsverlust in kürzester Zeit wieder drauf, sonst müssten alle gläubigen Muslime unglaublich schlank sein und würden irgendwann an den Folgen des Untergewichts sterben.

Welchen Gott du dir aussuchst, ist deine Sache, aber sich aus jeder Religion das raus zu picken, was einem gerade passt, ist auch nicht der Sinn der Sache.

Beten während der Arbeitszeit (Ramadan)?

Hallo Leute,

Der Fastenmonat Ramadan rückt näher und wir Muslime freuen uns so sehr auf diesen Monat. Endlich wieder die Chance zu bekommen Allah noch näher zu kommen und möge Allah all unsere Gebete und Fasten annehmen inchallah.

Jetzt meine Frage: Wie sage ich meinem Chef in der Arbeit das ich die Gebetszeiten gerne einhalten möchte? Ich habe bis jetzt immer heimlich gebetet in einem Nebenraum. Aber das will ich mir nicht mehr länger antun. Ich wills einfach offiziell machen. Nur habe ich immer so ein mulmiges Gefühl ob ich ihn darauf ansprechen soll und wie er dann reagieren wird usw. Gibt ja einige Fälle wo die muslimischen Mitarbeiter deswegen gekündigt worden sind, weil sie gebetet haben.

Zwar würde ich trotzdem weiter in der Arbeit beten auch wenn er ablehnend reagiert, aber ich hoffe dennoch das ihr mir gute Tipps geben könnt um ihn davon zu überzeugen das ich bete. Weil wir haben ja auch Raucher, die auch Raucherpausen machen dürfen, Dann ist es doch gestattet das ich Gebetspausen machen darf oder?

...zur Frage

Ramadan fasten ja oder nein frage an alle muslime und nichtmuslime umfrage?

Sollte man Ramadan fasten. Ja oder Nein?

Ich persönlich, denke folgendes: 30 Tage lang, von 4:00 bis 22:30 nichts essen und trinken zu dürfen, ist heftig. Den ganzen Tag muss ich mir Sorgen machen, mich nicht zu überanstrengen oder richtig zu arbeiten, da ich sonst stundenlang Durst erleiden könnte. Diese Sorge, aber auch der Hunger schränken mich sehr ein. Ich habe einen sehr strukturierten Tagesablauf, der einen kompletten Monat geschädigt werden wird, abgesehen von der Zeit nach dem Fastenmonat, in der ich versuchen werde, die Struktur wieder in mein Leben zu integrieren.

Viele Muslime sagen, dass Ramadan den Körper reinigt und entgiftet. Ich kenne Haufenweise Nichtmuslime, die alle kerngesund sind. Oder gibt es hier einen Nichtmuslim, dem es schlecht geht, weil er keinen Ramadan fastet?

Ein zweites häufiges Argument, das genannt wird: Ramadan soll den Charakter zum besseren ändern. Ehrlich gesagt, verstehe ich dieses Argument nicht. Nach welchen Maßstäben wird hier gewertet? Der Monat sorgt einfach nur dafür, dass Leute nicht viel machen können, da sie erschöpft sind oder sich selbst anlügen, heilig zu sein. Sobald der Monat endet, ist jeder nach maximum 4 Wochen sowieso wieder derjenige, der er vor Ramadan war. Somit schafft Ramadan keine Charakteränderung, was auch sehr schwierig ist, das kann ich als Psychologiestudent versichern.

Ich trainiere auch sehr gerne, außerdem arbeite ich neben dem Studium.

Der Fastenmonat beeinträchtigt mich somit: In meinem Studium, in meiner Arbeit und in meinem Training. All die hart erarbeitete Muskelmasse, die ich zugelegt habe, wird wieder verschwinden. Jedes Jahr aufs Neue. Letztes Jahr habe ich 80 Kilo gewogen, als Ramadan kam, wog ich ich nur noch 71. Jetzt wiege ich 75, nach monatelangem Training.

Was denkt ihr? Fasten oder Nicht-Fasten? Ich persönlich finde nein, da mir der Monat nichts bringt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?