Ist Putin der schlimmste Präsident der Welt und haben in Russland auch nur die schlimmsten regiert, wieso wird Russland in den Medien so negativ dargestellt?

6 Antworten

Ich finde ihn ganz ok, und nachvollziehbar, nicht besser oder schlechter als andere Politiker auch. Für die Russen ist er gut, er hat seit Jelzin viel bewirkt.

Die Hetze hier liegt daran, das in dominanten Medien hier, transatlantische Sichtweisen verbreitet werden. Das ist historisch bedingt und bei Springer vertraglich festgeschrieben. Und jenseits des Atlantik braucht man ebend Feindbilder. George Fridmann erklärt hier, warum?

https://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

"Hauptinteresse der vereinigten Staaten ist es ein Bündnis zwischen Deutschland und Russland zu verhindern ..."

Letztlich geht es darum zu spalten, um Konkurrenz zu unterbinden (Teile und Herrsche) Früher war das in Südamerika (Putsche, Pinochet usw.) Heute Destabilisierung im Nahen Osten. In Europa geht das über die Medien, hier sind Kriege, Putsch nicht so leicht möglich.

Mußtest du denn dermaßen bombastisch auf die Tube drücken und nachfragen, ob Putin der schlimmste Präsident der Welt sei. Allein die Frage impliziert ja bereits, dass er ein ziemlich schlechtes Staatsoberhaupt wohl sei, dazu die stille Botschaft, hier in den "Wertestaaten" seien hingegen die wahren Lichtgestalten am Ruder. Das allerdings ist ein schlechter "Scherz" , der zudem ausgesprochen geschmacklos rüberkommt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Innerhalb meines Studiums hatte ich viel mit Politik z utun

Russland bzw die Sowjetunion hatte noch nie gute Präsidenten bzw. Generalsekretäre der KPDSU. Der jetzige ist ein ehemalige KGB Offizier. Niemand dort weiss was Demokratie bedeutet. Was zählt ist die eigene Brieftasche. Putin ist sicher nicht der schlimmste auf der Welt aber unter den Top 10 ist er auch nicht.

Nein, da gibt es ganz andere Kaliber.

Ich finde den russischen Präsidenten, verglichen mit anderen Präsidenten, gar nicht mal so schlimm. Klar, innenpolitisch zieht er paar Dinger ab, da frägt man sich schon, was er damit bezwecken will. Aber das ist denen ihr Bier. Die meisten Russen mögen ihn ja, so verkehrt kann er also nicht sein. Genauso, wie wir bei Trump an einen Spinner denken, aber die Amis haben ihn gewählt, ihr Bier.

Sie treffen wohl den Nerv ihrer Völker und das müssen wir akzeptieren. Es geht uns schlicht nicht an, was sie treiben, so lange es vom Volk legitimiert ist.

Persönlich finde ich, daß Erdogan der schlimmste bekannte Präsident ist. Mag sein, daß in afrikanischen Bananenstaaten es noch schlimmere gibt, aber der kleine Hitler vom Bosporus, dürfte (für unsere Maßstäbe!) der brutalste Diktator sein.

Er gehört nicht zu den schlimmsten der letzten 100 Jahre, Mao, Pol Pot, Stalin, Hitler waren schlimm, haben viele Millionen Menschen ermorden lassen.

Die heutigen Autokraten sind da nicht zu vergleichen.

Ich sehe heute ziemlich viele Parallelen zwischen 3 Staatsführern Trump, Erdogan, und eben Putin.

Alles 3 halten von Demokratie wenig, wirtschaften mehr oder weniger offen in die eigene Tasche, und alle 3 haben mit einem Nationalpopulismus Symphatien bei Ihren Anhängern, die in den ländlichen und bildungsfernen Kreisen zu finden sind.

Wenn man die Unterschiede betrachtet .. in Russland ist die Kleptokratie am weitesten fortgeschritten, in der Türkei der Niedergang, die USA könnten die Wende noch schaffen, wenn Trump 2020 abgewählt wird. Und die US Volkswirtschaft ist so stark, dass sie so leicht nicht ruinieren ist, und die Demokratie zu stark, als dass ein Präs sich per Verfassungsänderung zum Alleinherrscher machen könnte.

Und ihre Politik führt ihr Land in die Isolation, wirtschaftlich ein Strohfeuer auf Pump, dann der Niedergang, weil eben keine vernünftige globale Strategie dahiner steckt, wie in China, die erst ar nicht vorgeben, demokratsch zu sein, sondern innenpolitische Überlegungen, make xx strong again, Protektionsmus für die marode eigene Industrie ... ja das ist schlimm für die jeweiligen Länder. Europa steht vor der Entscheidung auch solchen Populisten zu folgen .. England, Italien, oder eine vernünftige Wirtschaftspolitik zu machen.

Was möchtest Du wissen?