Ist Pupsen im Jahr 2016 noch peinlich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

An Verständnis hat es noch nie gefehlt, aber anscheinend zunehmend an Benehmen.

Wir haben wohl schon immer Verständnis dafür gehabt, wenn jemand Druck auf Blase oder Darm hat oder auch für andere menschliche Regungen und Notwendigkeiten.

Das heißt aber nicht, dass wir andere mit unseren Ausscheiden beliebig belästigen. Weder koten wir auf den Teppich noch in mitten in die Flughafenhalle, wenn uns gerade danach ist

- und ebenso hält man sich abseits bzw sucht die Toilette auf, wenn man sich seiner Blähungen entledigt.

Daran hat sich nichts geändert.

Kann leider sein, dass manches manchen zunehmend weniger peinlich ist. Das ist leider nichts weiter als zunehmende Rücksichtslosigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kolleger
22.05.2016, 06:01

Nu Lea dir mal die Kommentare durch. Verschiedene Meinungen die in ein oder anderem Punkt sogar übereinstimmen.

Aber wer hat jetzt Recht?

0
Kommentar von Thaliasp
22.05.2016, 06:20

Ich bin deiner Meinung, es ist gut was du geschrieben hast. 👍

0

Also ich für meinen Teil finde es immer noch unangenehm wenn der Nachbar einen fahren lässt und es eventuell noch entsprechend unangenehm riecht. Ich selber mache das nach Möglichkeit auch nicht in Gesellschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, Manieren sind ja keine Tabus, finde ich. Schließlich rülpst du ja auch nicht draußen einfach so vor Menschen oder? Außerdem stinkt das auch (bei manchen richtig übel), wäre also nicht so nett und höflich gegenüber anderen Menschen. Das hat natürlich auch was mit Kultur, Erziehung und sowas zutun, bei uns ist das auf jeden Fall ein unverschämtes Verhalten und hat auch nichts mehr mit Manieren zutun. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kolleger
22.05.2016, 05:41

Völlig richtig. Anstand muss sein, aber mir ging es mehr um das Thema an sich. 

0

Nein, wir sind nicht verständnisvoller geworden. Die Leute würden über dich reden, wenn es dir in der Öffentlichkeit passierte....

Wir sind nach wie vor eine spießige von Normen und Dogmen belegte Gesellschaft, die perfekt erscheinen möchte, ihren Leistungs-und Körperkult etc. zelebriert. Die Grenzen haben sich verschoben. Unterm Strich kommt aber das gleiche heraus. Die Leute ändern sich nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt verständnisvoll?

Wenn eine Person in Deiner Umgebung "pupst" und man dies gut gehört hat, dann hat man zwar dafür Verständnis. Eklig ist es aber trotzdem noch.

Und ob es eine Frau war oder ein Mann spielt doch keine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kolleger
22.05.2016, 05:39

So meine ich das nicht. Sondern das Thema an sich. 

0
Kommentar von sgn18blk
22.05.2016, 05:43

Dann kann ich Dir wenig zu sagen. Nach meiner Erfahrung sollte man das was aus einem rauskommt nicht vor anderen machen. Gehört zu Manieren. Ob das seit geraumer Zeit akzeptabler geworden ist kann ich nicht beurteilen.

0

Ich finde gerade bei den Frauen wurde die Akzeptanz größer. Auch gehen sie selbstbewusster damit um. So zumindest mein Eindruck 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?