Ist PTA (Pharmazeutisch technische Assistentin) ein sozialer Beruf?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Nein 75%
Ja 25%

4 Antworten

Ja

Du arbeitest in einer Apotheke und informierst und berätst Kunden. Außerdem ist es ein Frauenberuf und Frauen wählen meistens soziale Berufe ;-)

Nein

Nein! Es ist ein Lehr-Beruf !

Du würdest in einem Labor arbeiten, nicht am Menschen, so kann der Beruf nicht sozial sein!

Klee123 11.06.2014, 11:43

Als PTA kann man auch in der Apotheke vorne arbeiten, man kann Menschen beraten und ihnen Arzneimittel verkaufen. (In der Apotheke Salben, tees, ... herstellen, nicht so oft.)

0
IQtoyou 12.06.2014, 10:53
@Klee123

Ist trotzdem immer noch kein sozialer Beruf!

1
Yulam 31.08.2014, 18:05

Du informierst und berätst Menschen in einer Apotheke, deshalb ja - es ist ein sozialer Beruf ;-)

0

Ich würde sagen eher nicht.. in sozialen Berufen arbeitest du für oder mit Menschen zusammen und als PTA arbeitest du im Labor.

Wenn du daran denkst in einer Apotheke zu arbeiten evtl. Dort bedienst du schließlich Menschen.

Soziale Berufe sind für mich allerdings eher sowas wie Erzieher, Krankepfleger und so

Klee123 11.06.2014, 11:38

Aber ein sozialer Beruf ist ja wenn man mit Menschen arbeitet. An der Kasse wenn man Medizin verkauft, muss man ja mit Menschen kommunizieren.

1
Madleen1991 11.06.2014, 11:57
@Klee123

Dann sind fast alle berufe sozial. Auch die, die im Aldi an der Kasse sitzen. Du musst das schon enger eingrenzen. Mit Menschen arbeiten heißt ja nicht Menschen bedienen.

0
Matrix68 12.06.2014, 10:58
@Klee123

Dann wäre ja auch der Beruf jeder Verkäuferin sozial, nur weil man dabei mit Menschen Umgang hat...

Da freuten sich aber die sturen , unfreundlichen Penny-Verkäuferinnen `nen Ast, wenn deren Beruf als "sozial" eingestuft würde!!!!

1
Nein

Naja hab mal Wiki überflogen so wie das aussieht nicht wirklich. Wo würdest du dann arbeiten?

LG Lacoone

Klee123 11.06.2014, 11:41

Vorne würde ich die Menschen beraten und die Sachen den Menschen verkaufen(,eventuell Salben, Tees, ... dort herstellen, aber ist nicht so oft) .

0
Lacoone 11.06.2014, 11:57
@Klee123

Nein dann ist das wirklich nicht das, was man als sozialen Beruf definiert. Ich denke nicht, dass deine Schule das akzeptieren wird. Du darfst nicht nur wegen Arzeneimitteln (etc.)darauf schließen, dass es sich um einen sozialen Beruf handelt. Im Vergleich ist die Tätigkeit die du beschreibst ähnlich wie die beim Optiker und Co.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG Lacoone

0

Was möchtest Du wissen?