Ist Pseudologie heilbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich denke schon, dass das therapierbar ist - würde mir wenn einen Therapeuten "aussuchen", der da Erfahrung mit hat...der wird dann entsprechend geschult sein und vielleicht auch durchschauen, wann gelogen wird...

Pseudologie ist nur sehr schwer heilbar. Der Betroffene selbst muss es wollen. Da er jedoch sich selbst seine eigenen Lügen glaubt, muss er leider erst schlechte Erfahrungen machen. Ich habe mich in den letzten Wochen sehr viel mit diesem thema auseinandergesetzt. Ein pseudologe wird sich meist erst dann seiner Krankheit bewusst wenn er sich selbst zu sehr in seinem Lügennetz verstrickt hat, wenn er mit dem Gesetz in Konflikt gerät oder wenn die Streitigkeiten mit bzw. um ihn immer größer und heftiger werden. Ein Pseudologe unterscheidet sich von einem Betrüger, weil er auch dann noch lügt wenn er sich selbst damit schadet. Bisher haben sich nur wenige Psychologen auf diesem Gebiet spezialisiert.

Die Pseudologica Phantastica ist allerdings mithilfe von Verhaltens- und tiefenpsychologischen Therapien gut heilbar, jedoch vertrauen sich nur wenige Betroffene einem Arzt an. In den meisten Fällen suchen sich Pseudologen erst therapeutische Hilfe, wenn die Lügen zu starken Konflikten am Arbeitsplatz, innerhalb der Familie oder sogar mit dem Gesetz geführt haben.

Den ganzen Text kannst du hier lesen: http://www.medvergleich.de/Artikel/Luegen+als+Krankheit-Wenn+Luegen+zur+Sucht+wird.html

Wahrscheinlich mit hypnose

Was möchtest Du wissen?