Ist Präsident Assad der richtige für Syrien?

4 Antworten

Da die syrische Opposition sehr heterogen ist, wäre die Lage ohne Assad noch schlimmer, siehe Libyen.

Man könnte genauso gut fragen: Ist Bundeskanzlerin Merkel die Richtige für Deutschland, Trump der Richtige für die USA und Putin der Richtige für Russland?

Diese Politiker/innen wurden gewählt, ob uns das nun passt oder nicht.

Assad hat seine Verhandlungsbereitschaft mehrfach betont, aber es waren die westlichen Staaten, die Vertreter seiner Regierung nie zu Syrien-Konferenzen eingeladen haben.

Über die angeblichen Chemiewaffeneinsätze sagen sogar die Opfer aus Duma, dass sie nicht von Assads Leuten verübt wurden.

Denkt Mal zurück an die "Chemiewaffenfabriken" von Saddam Hussein, die nie gefunden worden sind.

Die USA wollen Assad stürzen, weil er ein Garant für den russischen Einfluss im Nahen Osten ist und ihnen deshalb im Wege steht.

Politik und Medien in Deutschland erweisen sich wieder als brave Nachbeter, die es "notwendig und angemessen" finden, wenn erst Raketen abgefeuert werden und danach erst untersucht wird, ob der Anlass für diese Aktion überhaupt existiert hat.

Das ganze hat doch mit dem Iran zu tun. Man will verhindern das eine Schiitische Brücke über Syrien bis in den Libanon ensteht. Daran haben sowohl die USA als auch die Saudis kein Interesse. Also hat der CIA die paar Hampelmänner in Syrien mit Waffen ausgestattet, anders wären sie überhaupt nicht fähig gewesen solche Aufstände anzuzetteln. Das widerlichste Verbrechen auch von den Rebellen begangen werden wird in der Gleichgeschalteten Presse natürlich nicht berichtet. Die Mehrheit der Syrer ist nicht gegen Assad.

Alles was in den Medien steht ist falsch! Ich bins selbst aus Syrien und kann mir keinen besseren Präsidenten vorstellen. Er ist die Nachfolge seines Vaters und wenn die Amerikaner und Saudi arabien die Beute nicht zum kochen bringen würden und die IS nicht unterstützen würden, wäre Syrien ein friedliches Land. Amerika kann sich nicht in Sachen einmischen mit dem es nichts zu tun hat. Das Volk hat zu entscheiden ob es den Präsidenten will oder nicht. Während Assad als Diktator bezeichnet wird, werden die regierenden in Saudi arabien als Könige bezeichnet. Ein wirklich groSses Thema zum diskutieren!!

Zählen die Kurden in Syrien?

Z.b die ypg für assad als Terroristen? Wenn ja, hat er ja angekündigt das er so lange weiter macht bis das Land von Terroristen gesäubert ist, also würde er dann auch gegen den Kurden kämpfen ? Aber würden die Länder es zu lassen da sie von Russland und den USA unterstützt werden

...zur Frage

Wieso möchte Merkel die Bundeswehr nach Syrien schicken?

Gegen wen sollen sie kämpfen? Auf Seite der Saudi Arabien, Kurden, Schiiten, Türken oder sogar Terroristen die gegen Assad sind, und das ganze bisherige Blutvergießen zu verantworten haben?

...zur Frage

Wieso hat der US-Verteidigungsminister den Befehl des Präsidenten verweigert und einfach aufgelegt?

Der US-Präsident hatte seinen Verteidigungsminister angerufen und ihn aufgefordert Baschar al-Assad töten zu lassen. Der sagte einfach "das mache ich nicht" und hat den Telefonhörer aufgelegt. Warum hat er sich geweigert?

...zur Frage

Demokratie nicht optimal für Syrien?

Ein Freund von mir sagt, dass seiner Meinung nach die Berichterstattung von ARD und ZDF in Bezug auf die Syrien-Konflikte zu einseitig sei. Und bei den Assad-Gegnern in Syrien immer von den Rebellen oder Aufständischen gesprochen wird. Seiner Ansicht nach sind das Terroristen(da würde ich noch zustimmen jedoch, muss de Begriff "Rebelle" ja nicht zwangsläufig ein positiv gemeinter Begriff sein)...Was ich überhaupt nicht gut finde, dass er sagt, dass eine Demokratie nicht das Optimale sein muss für Syrien. Dass das nicht innerhalb eines Tages zu einer Demokratie umgewandelt werden kann ist klar, aber langfristig gesehen ist es doch für jedes Land nur das Fairste wenn das Volk über die Geschicke des Landes mitbestimmen kann, oder was meint ihr dazu?

Zweite Frage: Er behauptet, er würde ein paar Syrer kennen die Assad gut finden. Ich kann mir jedoch schlecht vorstellen, dass auch nur ein normal denkender Zivilist den gut findet. Assad kann man doch fast nichts Positives abgewinnen, soviel Kriegsverbrechen, die der begangen hat. Was denkt ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?