Ist Portugiesisch oder Arabisch leichter?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo M.,

aus welchen Ländern kommen denn die Flüchtlinge, denen geholfen werden soll? Bei uns in der Gegend sind keine portugisisch sprachigen dabei ;)

Viele können arabisch. Allerdings ist bei vielen Englisch (gebildete aus allen Ländern, Afrikaner) oder Französisch (Afrikaner) auch schon hilfreich.

Ansonsten wäre auch Türkisch empfehlenswert. Das wird auch von vielen verstanden (alle die längere Zeit in der Türkei Zwischenstation gemacht haben, viele aus dem Norden von Irak und Syrien, viele Afghanen, Aserbaijander und Useken). Ich persönlich fand Türkisch einfach zu lernen, weil es lustig klingt und sehr logisch und klar aufgebaut ist.

Außerdem kan man türkisch auch so gelegentlich gebrauchen und wenn man auf Märkten, in türkischen Supermärkten oder beim Dönerladen auf türkisch bestellt kommt das gut an und gibt es gelegentlich etwas dazu ;)

LG, Hourriyah

Portugiesisch ist einfacher zu lernen als Arabisch.
Es ist eine romanische Sprache (wie Italienisch, Spanisch), deren Grammatik für uns ganz gut lernbar ist.
Ich würde mal davon ausgehen, dass Arabisch dominiert, wenn es um die Frage von Krisengebieten geht. Das hängt ja damit zusammen, ob es sich um ehemalige portugiesische Kolonien handelt oder eben nicht.

Leichter zu lernen für dich ist auf jeden Fall Portugiesisch, da Deutsch und Portugiesisch verwandter sind als Deutsch und Arabisch.

Allerdings wird Arabisch in deutlich mehr Krisengebieten gesprochen. Portugiesisch wird eigentlich nur wirklich in Portugal und Brasilien(und im Süden von Afrika) gesprochen.

mampalan337 10.08.2017, 15:55

Danke du hast mir sehr geholfen😃

0
tanztrainer1 11.08.2017, 04:14

Portugiesische Kolonien in Afrika waren Angola, Mocambique, Portuguesisch Guinea (Guinea-Bissau)

0

Also in Krisengebieten wird wohl eher arabisch statt portugiesisch gesprochen.

Leichter zu lernen wäre allerdings das portugiesische da es näher mit dem Deutschen verwandt ist statt Arabsich. Arabisch gehört zu einer komplett anderen Sprachfamilie

eindeutig portugiesisch - 

arabisch - schreiben von rechts nach links und keine Buchstaben in der art wie du sie kennst

Portugiesisch ist leichter. 

Ich spreche beide Sprachen und ich kann dir mir einer 100%-igen Sicherheit sagen dass Portugiesisch einfacher ist. Aber was bringt dir das bitte bei Flüchtlingen?

mampalan337 10.08.2017, 15:59

Nicht wirklich Flüchtlinge, eher Menschen, die nach Deutschland kommen, weil in ihrem Land nicht die nötige Krankenversorgung vorhanden ist.

0

300.000000 Menschen sprechen arabisch.Portugiesen sind keine Flüchtlinge. Also ist die Antwort doch klar.

Was möchtest Du wissen?