Ist Polizei manchmal unverschämt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du  musst mit der Polizei nicht diskutieren,  was verboten ist, wissen sie selbst.  Du hättest sagen müssen, im Landkreis MSP ist kein Geld mehr da  !

Weil sie es nicht kontrollieren können, bist Du erstmal im Recht.

1:0  für Dich

Ob Du aussteigen musst,   hängt davon ab, was sie Dir vorwerfen.

Es steht 2:o für Dich, wenn sie keine Begründung geben können. Biete an Personalausweis, Führerschein und Fahrzeugschein zuzeigen.

3:0  für Dich

Wenn Du trotzdem  aussteigen sollst, mach es, die Polizei setzt es sonst mit Gewalt durch  !

In dem Fall steht es nur 2:1 für Dich.

Eine Alkoholkontrolle solltest Du unbedingt verweigern auch musst Du einer Durchsuchung widersprechen !

Du verlangst eine Begründung, wenn die Beamten weiter darauf bestehen.

Wenn sie darauf bestehen,  bist Du nicht zur Mitwirkung verpflichtet.

Es steht bestensfalls 7:0 für Dich, Du steckst aber nun in grösseren Schwierigkeiten,   wenn Du  nicht cool bleibst.

Wenn Dir  es etwas aus machst, dass man Dich aus dem Bus sieht, zähle pro Nase  :x dazu.

Du hättest in die Dorfkneipe gehen sollen  und die Geschichte selbst erzählen  sollen. Zeige Dein Führerschein vor und gebe eine Lokalrunde  !

Halte einen Vortrag, wann Deine Proillegrenze  über 0,0 Promille ist.

Beschwerden bei der Polizei verlaufen im Sande, verzichte am besten darauf.

Eine willkürliche Drangsalierung  ist was anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
353A353 26.03.2016, 14:17

Diggaaaaa, WAS LAAAABERST DUUUU?

1
BVBDortmund 26.03.2016, 14:22
@353A353

Sowas fragte mein Polizeibezirkspolizist mich auch.  Inzwischen macht er einen grossen Bogen um mich ;-)

0
furbo 26.03.2016, 14:35

Deine Antwort stimmt insoweit, dass sie nur bei einer Polizeikontrolle auf einem Fußballplatz zutrifft.

Ansonsten ist deine Antwort ziemlicher Quatsch. 

0
BVBDortmund 26.03.2016, 15:06
@furbo

Um was geht es dem Fragesteller, eine Personenkontrolle oder Fahrzeugkontrolle  ...

Quatsch ist eigentlich nur, dass sich Polizisten zuviel herausnehmen,  was ausserhalb  von Recht und Gesetz ist.

0

Man sollte vielleicht nicht immer alles so persönlich nehmen. Kann doch sein dass deren Revierleiter auf Grund eines hohen Aufkommens von  Schweren Diebstahlsdelikten in der Gegend angeordnet hat sie sollen besonders ein Auge auf Banken und Geldinstitute werfen. Oder vielleicht haben ihnen Erfahrungswerte zu denken gegeben? Die Frage an sich hast du vielleicht auch einfach falsch aufgenommen. Das mildeste Mittel für die Polizei ist nun mal immer noch der Plausch. Und nicht alle von denen sind Smalltalkmeister.
Eine Beschwerde wird problematisch, es nämlich gibt keinen Grund. Polizeimeister/-kommissar xy kann ja nichts dafür dass in deinem Dorf alle so redebedürftig sind und du dich darüber ärgerst. Die Maßnahme an sich war nach den Infos jedenfalls rechtmäßig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die haben sich halt auf ein kleines Indiz gestürzt, weil ein Täter mit einer fremden EC-Karte es vermutlich nicht in seiner Stadt versuchen würde. Daraufhin haben sie dich kontrolliert. Daraus kann man ihnen wirklich keine Vorwurf machen! Was deine Bekannten angeht: intellektuell sind die wohl alle nicht sonderlich gut aufgestellt, aber dafür können die Beamten nun wirklich (doppelt) gar nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hättest anschließend die Dienstnummer und die Namen verlangen sollen.

Dann eine Dienstaufsichtsbeschwerde bei der nächsten Polizeistation machen müssen.Sowas verläuft nicht im Sande unter Umständen fallen die bei der nächsten Beförderung raus.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Still 26.03.2016, 16:58

Es gibt keine Dienstnummern! und die Maßnahmen als solche sind mit dem POLG abgedeckt.

0
Chefelektriker 27.03.2016, 14:29
@Still

Jeder Polizist hat eine Dienstnummer und die muß er auf verlangen angeben,da nutzt auch Dein POLG nichts.

0
Still 28.03.2016, 09:18
@Chefelektriker

 Polizisten müssen ihren Namen angeben und das ist vollkommen ausreichend. Jeder Polizist hat sicherlich eine Personalnummer unter der er in der Verwaltung geführt wird! aber diese Nummer wird und muß er NIE einem Bürger mitteilen. Du wirst weder im POLG noch in irgendeiner Verwaltungsvorschrift etwas zu einer Dienstnummern finden, die dem Bürger gegenüber genannt werden soll!

0
Chefelektriker 28.03.2016, 16:27
@Still

Ob ich was schriftlich finde ist wurscht,bei mir hat es funktioniert.

0

Kann sein, dass ihnen langweilig war oder sie einfach einen schlechten Tag hatten...
Aber so weit ich weiß dürfen sie dich anhalten und dursuchen sowie einen Alkoholtest machen, wenn sie das danach damit begründen, dass sie einen Verdacht hatten.
Da kannst du leider nichts dagegen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Stimmung im Dorf gegen dich kann ja kein Beamter was. Da bist du selbst für verantwortlich.

Die Polizei kann und darf jeden kontrollieren. Besonders, wenn ihnen etwas komisch vorkommt, was dann ggf auch zu vorherigen Vorkommnissen oder gar Straftaten passt. Wenn sie tätig werden, werden auch oft Unschuldige und Unbeteiligte involviert. Dann wird gemeckert. Machen sie nichts und finden auch Schuldige nicht, wird gemeckert.

Die meisten Menschen stört an der Polizei nur, daß man sich von ihnen was sagen lassen muss - und gehen auf Provokation.

Actio - Reatictio - Conditio - Limitatio

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Misterblue75 26.03.2016, 14:43

Aber so ne dämliche Frage zu stellen, warum ich aus einem Nachbarlandkreis in einer Bank Geld abhebe. Dann hätten sie mich gleich fragen können, ob ich die Bank ausrauben wollte.

0
Sirius66 26.03.2016, 17:27
@Misterblue75

Ja, es war vielleicht nicht sehr geschickt. Aber es könnte ja sein, daß eben vorher schon ähnliche Vorfälle waren, wo ein KFZ mit diesem Kennzeichen beobachtet wurde.

Du warst ja auch gleich pampig. So zieht das eine das andere nach sich.

Gruß S.

0

Was möchtest Du wissen?