Ist Poker ein Strategiespiel oder eher Glückssache?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Face-to-Face beides. 41%
Online eher Taktik. 23%
Online und Face-to-Face eher beides. 11%
Face-to-Face eher Taktik. 11%
Beides trifft beim Onlinepoker zu. 5%
Online eher Glücksspiel. 5%
Face-to-Face eher Glücksspiel. 0%

6 Antworten

Face-to-Face beides.

Online beides, Face-To-Face langfristig NUR Taktik.

Ein Pokerblatt (Immer als Beispiel Hold'em) setzt sich aus mehreren Informationen zusammen:

Mein Blatt. Was unten liegt. Was die Gegner machen. und vor allem WIE die Gegner das machen.

Falls das jemanden aufgefallen ist: Wenn man sich die Top-Poker Spieler anschaut, und jeder (TV-Zuschauer) weiß, dass man dieses Blatt nur wegwerfen kann, überlegen sie oft am längsten. Und zwar damit der Gegner aus der letzten Information keine Schlüsse ziehen kann. Wenn jemand schlechte Blätter immer sofort, gute Blätter nie wegwirft, dann kann ich mich drauf einstellen. Hierbei spielen auch Mimik und Gestik eine wichtige Rolle.

Diese Information fehlt online fast vollständig.

Langfristig gleicht sich nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung Glück und Pech aus. Ein guter Spieler zeichnet sich (vereinfacht) dadurch aus, dass der die Blätter, mit denen er gewinnt, möglichst teuer macht, und die schlechten, mit denen er verliert, möglichst billig hält. Deshalb wird er - wenn sich das Glück ausgeglichen hat - am Schluss mehr Chips haben als vorher. Und darauf kommts an. Nicht wer mehr Blätter gewinnt.

Und die Aussage von Rizzo: Ein Weltklassespieler hat mal gesagt: "Eine Hand Poker ist 100 % Glück, ein Jahr Poker ist 100 % Können". So ist es.

Kann man selbstverständlich zu 1000 Prozent so unterschreiben.

Online eher Taktik.

Wenn man sich Leute wie einen Doyle Brunson oder Phil Hellmuth ansieht, dann merkt man sehr schnell, dass Poker zum größten Teil ein so genanntes "Skillgame" ist, und nur zu einem kleinen Teil ein Glückspiel ist. Oder wie erklären sich die 10 bzw. 11 Weltmeistertitel der beiden oben genannten Herren?

Face-to-Face eher Taktik.

Ein Weltklassespieler hat mal gesagt: "Eine Hand Poker ist 100 % Glück, ein Jahr Poker ist 100 % Können". So ist es.

Online eher Taktik.

An sich mag' ich ja Face-to-Face lieber, aber Online zu spielen ist halt so viel einfacher.

Face-to-Face beides.

wen es EIN wort für Glück UND Taktik gibt, dann ist er Poker

Online eher Taktik.

ich teste es gerade über 3 monate mit einem klaren ziel: http://www.pxker.de

Was möchtest Du wissen?