Ist Pit Stop oder A.T.U besser Und wie sind eure Erfahrungen?

5 Antworten

Beide sind nicht empfehlenswert, weil für beide die Konzern-Anweisung ausgegeben wurde, möglichst kreativ bei der Auflistung der Mängel zu sein. Dem entgeht man höchstens durch schriftlich eingegrenzte Aufträge.

Ich bin ab und zu bei ATU. Die sind von der Arbeitsleistung gut (bisher keine Probleme). Du musst nur aufpassen, dass Dir nichts verkauft wird, was Du nicht brauchst. Die reden gerne mal die Bremsen oder Stossdämpfer schlecht und wollen die Teile austauschen.

Das kommt drauf an, wie motiviert und fachkundig die Mitarbeiter der jeweiligen Filiale sind. Verallgemeinerungen wären immer dumm und nichtssagend.

Pit Stop Auftrag stornieren

Hallo

ich bin heute bei Pit Stop gewesen und wollte dort für mein Auto das erste mal einen TÜV machen lassen. Der Prüfer sagte dass es keine Plakette bekommt weil zu viele Mängel sind.

Der nette berater gab mir einen Kostenvoranschlag für die Reparaturen des Autos.

Die Summe beläuft sich auf knapp 1700€.

Ich habe den Auftrag erst mal unterschrieben, dass Auto aber erst mal wieder mitgenommen weil ich auf Arbeit musste.

Jetzt meine Frage kann ich den Auftrag stornieren, den ich Pit Stop zur Reparatur gegeben habe, am Auto haben Sie ja noch nichts gemacht.

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Gilt die Frist der TÜV-Nachprüfung für das Ordnungsamt nur im begrenzten Rahmen?

Mein TÜV lief im September ab. Anfang Oktober war ich bei der HU, Mängelliste erhalten und abarbeiten lassen. Durch größeren Umfang der Reparaturen konnten die letzten Mängel erst Anfang Dezember behoben werden. 15.12. neue HU, ein neuer Mangel wurde festgestellt. Dieser wurde in den folgenden Wochen behoben, durch die Feiertage konnte erst am 5.1. die HU bestanden werden.

Am 2.1. wurde vom Ordnungsamt ein Verwarnungsgeld erteilt. Die Vorlage des Prüfberichtes vom 15.12. und der damit verbundenden Nachprüffrist bis zum 15.1. interessierte die Damen und Herren dort nicht. Die Polizei meinte Diese Nachprüffrist würde wenn nur in den folgenden 3 Monaten nach TÜV-Ablauf gelten, nicht mehr im 4.

War ich durch die HU vom 15.12. nicht bis zum 15.1. durch die einmonatige Nachprüffrist nicht im ordentlichen Rahmen?

...zur Frage

Wer ist in Sachen TÜV besser PIT STOP oder ATU?

Muss dringend zum Tüv und weis nicht wer besser ist hat jemand da schon Erfahrungen gesammelt. Gruss Sanna

...zur Frage

PKW TÜV abgelaufen, Strafe, Vorsatz - kann mir jemand helfen?

Ich wurde heute mit abgelaufenen TÜV angehalten und bin nun nach der Ansprache des Polizisten etwas verwirrt und frage mich nun, ob der mich einschüchtern wollte.

Ich bin 2 Monate über den TÜV und mir sind folgende Regelungen bekannt:

HU überzogen um folgenden Zeitraum (gilt für PKW, etc.): ...von 2 bis zu 4 Monaten 15 € ...von 4 bis zu 8 Monaten 25 € ...über 8 Monate 60 € 1

Nun fing der aber an von wegen, als wären 2 Monate ewigkeiten. 2 Monate sind 2 Monate in so einer Zeit fällt ein Auto nicht auseinander. Mir ist natürlich klar, dass es nach den gesetzlichen Regelungen eben 2 Monate zuviel sind, aber der Tat so, als wäre ich 2 Jahre drüber und als würde mein Auto gleich auseinander fallen.

Dann meinte er, dass es normalerweise jetzt den halben TÜV an Bußgeld kosten würde, also demnach wären das etwa 50€. Im Bußgeldkatalog steht allerdings "von 2 bis zu 4 Monaten 15 €" und in diesem Zeitraum liege ich ja.

Des weiteren sagte er dann, dass ich jetzt nochmal ne Freifahrt direkt nach Hause und dann zum TÜV hätte, aber das sei jetzt aufgenommen und wenn ich nochmal erwischt werden würde, dann wäre das Vorsatz und dann würde es den ganzen TÜV an Bußgeld kosten, was dann ja demnach etwa 100€ wären.

Er verglich die Bußgelder immer mit den TÜV gebühren, vermutlich um deutlich zu machen, dass es sich nicht lohnt zu überziehen.

Nun gut nach seiner Ansprache würde das folgendes bedeuten: 2-4 Monate drüber ohne Vorsatz etwa 50€ 2-4 Monate drüber mit Vorsatz etwa 100€

Im Bußgeldkatalog steht allerdings ganz klar:

...von 2 bis zu 4 Monaten 15 €

Von erhöhten Strafen bei Vorsatz ist da nirgends die Rede.

Nun würde mich eben mal interessieren, wie ich das verstehen kann und ob es erhöhte Strafen bei Vorsatz überhaupt gibt, denn davon habe ich noch nie was gehört und sowas steht eben auch nicht im Bußgeldkatalog.

Und eben auch seine Aussage, dass es ohne Vorsatz schon den halben TÜV (also etwa 50€) kosten würde kann ich nicht nachvollziehen.

Ich wollte einfach nur das der endlich abhaut und mich in Ruhe lässt, denn es war heute halb eins in der Nacht und der war sowas von unfreundlich und sch*** drauf, dass ich einfach kein Nerv hatte, dass die ganze Aktion noch größer wird, aber jetzt Stelle ich mir eben schon die oben genannten Fragen.

Ich bin für jede Antwort dankbar.

gruß knufff


Nachtrag: Da ich ja nun erst Montag zum TÜV kann, wie ist es dann wenn ich jetzt am Sonntag noch fahre und angehalten werde, da er ja sagte, dass es nun "vermerkt" sei und es dann wegen Vorsatz teurer würde?

Eigentlich doch auch nur die 15€ oder?

...zur Frage

Was kostet ein kostenvoranschlag

bei pit stop nachgeguckt werden sollen meine bremsen

...zur Frage

Lenkradbezug bei A.T.U?

Meint ihr, ich bekomme einen Lammfellbezug fürs Autolenkrad bei A.T.U?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?