Ist Pfeiffersches Drüsenfieber hoch ansteckend?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Google ist dein Freund...

*Übertragung

Der Erreger wird vor allem über den Speichel übertragen. Als weitere Übertragungswege werden Tröpfcheninfektion und Kontaktinfektion oder Schmierinfektion vermutet, obwohl Studien an Studenten und Militärangehörigen nachgewiesen haben, dass Zimmerkameraden keinem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt sind.[3][4][5][6] Besonders unter jugendlichen Pärchen erfolgt die Übertragung sehr oft von Mund zu Mund, weshalb die Krankheit im Volksmund oft auch als Kusskrankheit, Studentenkrankheit oder Studentenfieber, engl. kissing disease bezeichnet wird.

Der Erreger infiziert anfänglich die Epithelzellen von Nase, Mund und Rachen sowie eine Gruppe der weißen Blutkörperchen, die B-Lymphozyten, in diesem Bereich. Bei etwa 95 Prozent aller deutschen Erwachsenen sind EBV-Antikörper nachweisbar, sie haben sich also im Verlauf ihres Lebens mit dem EB-Virus infiziert.

Nach einer Infektion verbleibt der Erreger – wie alle Herpes-Viren – lebenslang im menschlichen Körper und persistiert latent in Gedächtnis-B-Lymphozyten. Um einer Gegenreaktion des Immunsystems zu entkommen, werden in dieser latenten Infektionsphase nur zehn der fast 100 viralen Gene exprimiert, was dem Virus eine vom Immunsystem weitgehend unerkannte Resistenz ermöglicht.[2] Auch noch einige Wochen nach Beendigung der Krankheitssymptome ist das Virus über den Speichel an nichtimmune Personen übertragbar. Außerdem kommt es nach der Ausheilung der Erkrankung immer wieder zu Reaktivierungen der persistierenden Viruserkrankung. Von diesen bemerkt der Betroffene in der Regel nichts, er scheidet dann aber wieder Viren im Speichel aus. Solche Reaktivierungen sind auch im Blut nachweisbar (u. a. durch Anstieg der IgG-Antikörper gegen das Virus-Capsid-Antigen VCA und durch EBV-PCR).*

Quelle: Wikipedia

Danke Kann der erreger auch durch was anderes übertragen werden? Denn mein Bruder küsst niemanden

0

Wenn Du Dich nun nicht bei Deinem Bruder ansteckst, dann irgendwann in naher Zukunft bei jemand anderem. Wenn von 100 Leuten nur 5 von Morbus Pfeiffer verschont bleiben, dann brauchst Du Dir keine großen Hoffnungen machen. Viele Menschen bemerken die Erkrankung nicht einmal oder halten es für eine mild verlaufende "Sommergrippe". Morbus Pfeiffer ist im allgemeinen keine "gefährliche" Krankheit, komplizierte Krankheitsverläufe sind selten. Wenn Du also schon keine Hoffnung hast, verschont zu bleiben, dann brauchst Du Dir zumindest auch keine großen Sorgen machen.

Guckst Du hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pfeiffer-Dr%C3%BCsenfieber

Gute Besserung für Deinen Bruder! Meine Schwester hatte es auch mal, es ging ihr so dreckig, dass sie nur im Bett lag. Sie wollte nicht mal Musik hören oder Fernsehen... :(

Aber sie wurde wieder gesund.

Vielen Dank Am Anfang meinten alle es wäre Angina kder nur Mandelentzündung doch jetzt is es das :-(

0

Der Arzt weiß wie man ihm helfen kann. Man muss halt mal etwas Geduld haben., Die Medikamente müssen ja auch erst mal anschlagen.

Und es ist ansteckend, also meide deine Bruder einfach. Es kann aber sein, das du dich längst angesteckt hast.

Was möchtest Du wissen?