Ist Pfefferspray erst ab 18 Jahren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Pfefferspray wird in Deutschland für den zivilen Handel als Tierabwehrspray gekennzeichnet. Solche Sprays sind in Deutschland nicht dem Waffengesetz (WaffG) unterworfen, da sie nicht dem Waffenbegriff des §1WaffG entsprechen. Tierabwehrsprays dürfen von Jedermann erworben, besessen und geführt werden. Ungeachtet dessen kann das Führen von Tierabwehrsprays bei Versammlungen, die unter das Versammlungsgesetz fallen sowie auf dem Weg dorthin oder zurück, von der Polizei als Verstoß gegen § 2 Abs. 3 VersammlG (Waffenverbot) als Vergehen geahndet werden.
Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Pfefferspray#Rechtliche_Situation
Gruß wiele

man darf sowas eh nur noch mit kleinem Waffenschein mit sich rumführen.

Ernsthaft? Das heißt, wenn die Polizei das Spray bei ihr findet, dann macht sie sich strafbar? Was für ein Quatsch!!!!

0
@PaulchenPanter

und mit dem benutzen ist das auch so eine sache, im schlimmsten fal krieg sie eine anzeige wegen körperverletzung, egal ob in notwehr oder nicht.

0

Nein Pfefferspray darf von jedem erworben, besessen und mitgeführt werden. (siehe Wiki)
Gruß wiele

0
@jaguar4

@jaguar4: Es steht Dir frei, anders lautende Quellen zu zitieren ;-)
Ggf. lasse ich mich eines Besseren belehren.
Gruß wiele

0

@Mismid:

Das stimmt so nicht, da Pfefferspray nicht als Waffe gilt.

@jaguar4:

Auch das stimmt nicht:

Der Einsatz von Pfefferspray gegen Menschen kann bestraft werden (Gefährliche Körperverletzung), soweit kein Rechtfertigungsgrund wie Notwehr oder Nothilfe vorliegt.

0

Was möchtest Du wissen?