Ist Pegida eine demokratiefeindliche Protestbewegung?

12 Antworten

Nun, ich würde mal auf die Seite von Pegida gehen:

https://www.pegida.de/

und dort z.B. den Punkt Programm aufrufen. Das sind die programmatischen Absichtserklärungen der Pegida-Bewegung und die kannst Du dann Punkt für Punkt auf Angriffe auf unsere Verfassung abklopfen. Mir jedenfalls ist aufgefallen, dass von links-grüner Seite jede Menge Unterstellungen präsentiert werden, doch mit dem Programm hat sich niemand auseinander gesetzt, sie erwähnen es nicht mal, weil dann ja jemand auf die Idee kommen könnte, es zu lesen, um festzustellen, dass die meisten Unterstellungen der links-grünen Seite reine Verleumdung sind. Doch für die ist ja alles rechts, was nicht links ist und nur demokratisch, was ihre linken diktatorischen Absichten billigt oder durchwinkt. Was will man da also erwarten?

52

Und für deutschnationale besorgte Bürger ist alles linksgrün versifft, was nicht der kranken Ideologie der Deutschnationalen folgt...

2
44
@Jewi14

Versifft und verkifft sind eher alle, die sich über diese Begriffe deutsch und national aufregen.

0
13

berkersheim

Das gleiche könnte man über das NPD-Programm sagen. Minus der Linksgrün-Schablone, sollte man nicht gleich für einen Depp gehalten werden wollen. Pägiderasten halten die Selbstdarstellung eines Vereins echt für gleichbedeutend mit der Realität. Aber mit der stehen sie ja eh auf Kriegsfuß.

0

Nein. Pegida nützt die demokratische Strukturen um ihr Thema (Islamisierung entgegenwirken) zu verbreiten und in die Öffentlichkeit zu tragen.

Dazu ist die Demokratie ja da, dass sie die Bürger frei äußern können. Voraussetzung ist lediglich, dass jede Demonstration gewaltfrei sein sollte, und es keine Verfassungsfeindliche Inhalte gibt. Das ist bei Pegida gegeben.

Pegida ist nicht demokratiefeindlich. Es ist eine Bürgerbewegung, die sich zum Grundgesetz bekennt, auf dem Boden der freiheitlichen Ordnung steht und das verfassungsmäßige Recht in Anspruch nimmt, friedlich gegen Missstände zu demonstrieren. Wer dieses Recht beschneiden will, wer Demonstranten als Antidemokraten diffamiert, ist ein Brunnenvergifter.

Der Islam kann und muss kritisiert werden, solange er mit der Scharia verbunden ist. Die Scharia ist grundgesetzwidrig, weil sie z. B. die Gleichberechtigung von Mann und Frau bestreitet und den Austritt aus dem Islam verbietet.

Die Warnungen der Pegidaleute von 2014 sind in allen Punkten bestätigt worden:

  • Der Salafismus ist die am stärksten wachsende extremistische Gruppe,
  • die Islamverbände sind mehr denn je Erdogans verlängerter Arm,
  • wir importieren Antisemitismus und Homophobie aus dem Nahen Osten,
  • die Zahl der Illegalen im Land ist hoch,
  • Einwanderer mit Mehrfachidentität beuten den Sozialstaat aus,
  • Übergriffe auf Frauen sind Alltag geworden etc.

Man muss den Dresdener Bürgern danken, die trotz Diffamierung jeden Montag zeigen, dass nicht alle Deutschen gehirngewaschene Schlafschafe sind.

10

Brunnenvergifter und schlafschaf in einem Beitrag 🙈

Sitzt der Aluhut zu eng?

1
44
@DoraDiamant

Offenbar hat das bei Dir richtig toll gewirkt, so dass Du jetzt fassungslos bist.

0
10
@Nunuhueper

Ich weiß gar nicht, wie Du auf fassungslos kommst?

Amüsiert trifft es viel besser!

0
44
@DoraDiamant

Toll, wenn tatsächlich Brunnen von der Pegida vergiftet würden, so amüsiert das Dich.

0

Was möchtest Du wissen?