Ist Paypal tatsächlich sicher?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo....PayPal ist KEINE BANK!!!! Und auch unter dem Link von moien 57 in Luxemburg nur unter "...Partnerships limited by shares under Luxembourg law" geführt. PayPal ist sicher....für PayPal. Dein Geld ist weder durch den europäischen Einlagensicherungsfond geschützt noch kannst du gerichtlich gegen Paypal vorgehen falls mal etwas "nicht so klappt". Die verstecken sich hinter ihren sehr, sehr umfangreichen AGB`s, in denen du mit deiner Zustimmung auf so gut wie alle Rechte für dein Geld und gegen PayPal verzichtest. Desweiteren werden diese ständig geändert, und mit erscheinen!! auf der PayPal Seite wirksam. Du wirst weder informiert noch musst du zustimmen. Ich persönlich habe sehr schlechte erfahrungen mit PayPal gemacht. Aber informiere dich bitte selber im Netz. Such mal nach "PayPal" und "Betrug". Selbst der ehemalige, hochrangige Ebay und PayPal Mitarbeiter Frerk-Malte Feller vertraut seinem eigenen Zahlsystem keinen Deut!! Er schrieb:

"Sie können gerne mit PayPal bezahlen. Zwei Dinge sind dabei aufgrund der PayPal-Richtlinien zu beachten:

1) Der Versand kann bei Zahlung mit PayPal nur an die bei PayPal hinterlegte Adresse erfolgen. Ausnahmen sind nicht möglich! Wenn der Versand an eine andere Adresse erfolgen soll, dann müssen Sie per Überweisung bezahlen.

2) Bei PayPal-Zahlung benötige ich von Ihnen beidseitige Kopien Ihres Personalausweises und Ihrer Kreditkarte bzw. eine Kopie Ihres Kontoauszuges (je nachdem, wie Sie bei PayPal bezahlen). Am schnellsten geht es, wenn Sie mir diese Dokumente eingescannt per E-Mail schicken. Der Versand kann erst erfolgen, wenn diese Dokumente bei mir vorliegen.

Der Hintergrund ist, dass PayPal-Verkäufer nur bei Beachtung dieser Bedingungen vor unberechtigten Rückbuchungen schützt. Im Idealfall macht das aber niemand und PayPal verfügt über Kundengelder wie es will, da aufgrund der AGB so abgedeckt. Mein Fazit: PayPal ist innerhalb Deutschlands ein überflüssiger Kropf. Onlineüberweisung geht schneller, ist KOSTENLOS und sicherer. Bei Zahlungen aus dem Ausland funktioniert PayPal, solange es funktioniert. Aber hast du ein Problem mit PayPal dann kannst du auch versuchen dein geld vom lieben Gott zurückzubekommen..... :-)

Jein. http://tinyurl.com/36p6ort Ich hatte aber noch keine Probleme damit abgesehen von einem Kleinbetrag (22€, Käuferschutz galt damals erst ab 25€)

Es mag Probleme geben, die man im Internet auch als Berichte finden kann.

Selbst hatte ich einmal den Käuferschutz in Anspruch genommen nach einer eBay Zahlung mit PayPal als keine Ware kam und war froh, dass es den gibt, auch wenn es eine Bearbeitungsgebühr kostete.

Als Anbieter und Versender habe ich mit PayPal bisher auch keine Probleme gehabt und sehe dies als das bevorzugte Zahlungssystem an. Ist m.E. jedenfalls sicherer für den Anbieter als Kreditkarten zu akzeptieren, da PayPal das Ausfallrisiko der Kartenzahlung übernimmt, wenn der Kunde innerhalb PayPals mit seiner Kreditkarte zahlt.

Hatte bisher keine Probleme. Da passen sogar wirklich auf. Ich war dieses Jahr in China und wollte von dort etwas über Paypal bezahlen, das haben sie natürlich bemerkt und sofort zu meiner Sicherheit meinen Account gesperrt, weil sie wegen der IP Sorge hatten. Kundenservice war dann auch sehr fix ;)

Hatte noch nie Schwierigkeiten und nutze es schon seit Jahren. Vor allem finde ich es gut, dass der Verkäufer sozusagen sein Geld sofort erhält und damit die Lieferzeit extrem verkürzt wird.

Ich verwende PayPal seit vielen Jahren. Nach meiner Erfahrung ist PayPal sicher und die Abwicklung stets perfekt und zuverlässig.

Nein, eigentlich habe ich keine negativen Erfahrungen damit gemacht. Schon alleine wegen dem Käuferschutz den Du genießt, sollte Deine Ware mal trotz Zahlung nicht ankommen.

doch es gibt schon negative Sachen, aber das werden betroffene schon berichten

Zu 100 ist gar nichts sicher Aber man ist abgesichert.Ich benutze es eigendlich nur

Was möchtest Du wissen?