ist pay pal kostenlos?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das Problem mit PayPal ist, dass es zwar für den Käufer kostenlos ist, aber, obwohl eine 100%ige eBay-Tochter, Bankenstatus hat.

Um PayPal einzuordnen, kannt Du hier mal bitte nachlesen:

http://www.gutefrage.net/tipp/paypal---fluch-oder-segen-eine-kritische-betrachtungsweise

Ich selber handele seit 2001 ohne PayPal. Als Verkäufer ist es mir zu teuer und als Käufer habe ich bis jetzt an Hand der Bewertungen und eventuell auch Korrespondenz meine Verkäufer richtig eingeschätzt.

Allerdings kaufe ich hochpreisige Artikel im Laden und nicht im Internet, da mir auch der Service vor Ort, im Falle von z.B. Reklamationen, engenehm ist.

Nekinderkinder 30.10.2012, 18:21

Das Problem für Dich besteht darin, dass Du volljährig sein musst, um ein PayPal-Konto anzulegen. Und bei dieser Firma mit Bankenstatus falsche Daten anzugeben, hat dann schon sein eigenes Kaliber.

Und auch hierzu wurde auf dieser Plattform etwas Kluges geschrieben. Beachte bitte besonders den Passus §263

http://www.gutefrage.net/tipp/aufklaerung-strafbarkeit-einer-ebay-anmeldung-mit-fakedaten--exkurs-diesbezgl-zu-paypal

0

Kostenlos, sicher, komfortabel - eigentlich ein echt tolles System, ich nutze es auch schon zufrieden und problemlos seit Jahren.

Mir wurde noch nie ein Cent zu viel abgebucht und wenn es mal Probleme mit dem Händler gibt, hilft PayPal.

Das Problem dabei ist nur, dass du da nie wieder rauskommst, was du denen einmal sagst, speichern sie - auf ewig.

Siehe dazu auch:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/paypal-kuendigung-unmoeglich-a-851542.html

Ist recht interessant, wenn dir das nicht wichtig ist, ist PayPal das meiner Meinung nach beste Bezahlsystem, was derzeit auf dem Markt ist.

Die BitCoin-Sache könnte es irgendwann überholen, aber bis dahin wird es wohl noch etwas dauern.

Branda1996 30.10.2012, 18:16

vielen lieben dank !

0

paypal ist nur im EUR-raum kostenlos. kaufst du auf ebay.com ein (also zb in den USA), dann zahlst du insofern was an paypal, als daß der wechselkurs schlechter ist...
Bsp.: wenn in der auktion steht, das teil kostet 9,50 und du zahlst später bei der kaufabwicklung zb 9,63EUR, dann sackt paypal diese 0,13EUR für sich ein, denn der verkäufer hat nach wie vor nur anspruch auf die 9,50EUR.

paypal ist einigermaßen sicher, wenn der käufer weiß, was er da tut. man muß mit den anmeldedaten sorgfältig umgehen, damit das konto nicht gehackt werden kann und man muß sich informieren, wann der käuferschutz überhaupt greift.
der ist nämlich in manchen fällen gar nicht verhanden, auch wenn die werbung anders klingt. außerdem sollte man niemals zu hohe geldsummen bei paypal bunkern. es ist schon vielen passiert, das plötzlich der account dicht war wegen angeblichen geldwäscheverdachts. das geld dann wieder freizukriegen ist sehr mühselig.

auch bei ebay und paypal gilt: erst denken, dann handeln...

Eröffnen eines PayPal-Kontos

Der Service gestattet Privatpersonen und Unternehmen das Eröffnen eines Kontos bei PayPal (als "Konto“ bezeichnet). Um ein Konto eröffnen zu können, muss der Nutzer: entweder eine Privatperson (im Alter von mindestens 18 Jahren) oder ein Unternehmen sein und einen rechtlich wirksamen Vertrag schließen können; und den Anmeldevorgang erfolgreich abgeschlossen haben. Als Bestandteil des Anmeldevorgangs muss der Nutzer: eine E-Mail-Adresse registrieren, die dann als "Kundenkennung“ fungiert; und unsere Datenschutzgrundsätze und unsere Nutzungsbedingungen akzeptieren; dies schließt alle darin enthaltenen Richtliniendokumente ein. Jeder Nutzer muss ein Passwort festlegen, das zusammen mit der Kundenkennung (E-Mail-Adresse) den Zugriff des Nutzers auf das eigene Konto und die Nutzung des Service ermöglicht. Im Rahmen des Anmeldevorgangs muss der Nutzer Angaben zu einer Zahlungsquelle machen, die er für sein PayPal-Konto nutzen möchte (z.B. seine Bankverbindung oder Kreditkartendaten). Dies wird als "Zahlungsquelle“ bezeichnet.

Für Privatkäufer ist:

Geld senden kostenlos PayPal-Käuferschutz kostenlos Geld von und zum eigenen Bankkonto übertragen kostenlos

Für Privatverkäufer ist

Geld empfangen in Euro aus Deutschland oder anderen EU-Ländern 1,9 % + 0,35 Euro Geld in eine andere Währung umrechnen (zum Beispiel Dollar oder Britisches Pfund) 2,5 % bis 4 % auf den Wechselkurs


Da Du die 1996 in Deinem Namen hast, könnte es sein, dass dies Dein Geburtsjahr ist. Darum hier der Auszug:

2.1 Anmeldung. Sie können sich bei PayPal in Deutschland nur anmelden, wenn Sie volljährig sind und einen Wohnsitz bzw. Geschäftssitz in Deutschland haben. Sie bestätigen uns hiermit außerdem, dass Sie nicht in verdeckter Stellvertretung für einen Dritten oder einen wirtschaftlich Berechtigten handeln.

Nein, es ist ALLEs gratis, und es ist sogar sicherer als Überweisung & co.: läuft was schief oder betrügt der Verkäufer, gibts i 90% der Fälle Geld zurück.

bin paypal kunde und das war kostenlos

Du kannst es noch nicht machen. Um dieses Konto bei Paypal zu eröffnen musst du volljährig sein.

Nein das ist nicht kostenlos das ist eine Bezahlung nur über Pay pal !

Branda1996 30.10.2012, 18:12

ich weiß dass ich meine Sachen bezahlen muss, ich meinte nur die Anmeldung allgemein bei paypal & die nutzung dessen..

0

Ja ist kostenlos. Und sicher sowieso.

Ja es ist und bleibt kostenlos :-)

Für den Käufer ja.

Was möchtest Du wissen?