Ist passiv rauchen genau so schlimm wie normales rauchen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Bei weitem nicht so gefährlich - aber es reicht schon. 

Laut der Weltgesundheitsorganisation sind 2015 ca. 6 Millionen Menschen weltweit durch das Rauchen gestorben. 300.000 davon waren Nichtraucher.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Dosis macht es. Wenn du einmal in einem verrauchten Raum bist, reinigt sich die Lunge schnell wieder davon.

Falls du jedoch bei Kettenrauchenden Eltern wohnst, die die Bude ohne Lüften mit über 100 Zigaretten zuqualmen, dann ist es bestimmt so schlimm, wie wenn du selbst 15 Zigaretten oder mehr rauchen würdest, jedoch nicht so schlimm wie die Gesundheitsschäden für die Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genauso schädlich!
Erstens nimmst du den Rauch ungefiltert in deine Lungen auf, zweitens ist es nicht von Bedeutung wie viel Rauch du konsumierst. Deine Zellen und dein Organismus werden von den Giftstoffen direkt geschädigt. So kannst du bei ständigem Passivrauchen alle Raucherleiden ebenso entwickeln wie ein Raucher selbst.

Schon der einmalige Konsum von Giftstoffen die beim verbrennen von Tabak in der Zigarette entstehen, lassen den Blutdruck steigen, als kleines Beispiel!

Also würde ich Passivrauchen vermeiden!
Liebe Grüße ein Ex Raucher mit Asthma und COPD, dank dieser sch****!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sogar schlimmer. Im Nebenstrom der Zigarette sind mehr Schadstoffe enthalten, als im Rauch der direkten Inhalation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?