Ist Oskar Lafonaine seit seinem Weggang zur Linken für ehemalige SPD-Mitstreiter eine Unperson, oder bestehen trotz polit. Differenzen Freundschaften weiter?

3 Antworten

Ich glaube, da wird eher umgekehrt ein Schuh draus: Lafo hat mit der SPD ein Problem, und nicht umgekehrt.
Er ging ja nicht direkt von der SPD zur Linken. Er trat 2005 aus der SPD aus und schloss sich der WASG und derem Vorsitzenden Klaus Ernst an.
Erst dann trieben beide die Vereinigung mit der PDS zur Partei "Die Linke" voran.

Es steht jedem Parteimitglied frei, aus der SPD auszutreten. Niemand verlangt eine Begründung, und beschimpft wird auch niemand deswegen.

Echte Freundschaften gibt es in der Politik nicht, es sind alle Rivalen.

Was möchtest Du wissen?