Ist Orhrenschmalz schädlich für die Ohren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ohrenschmalz ist nicht schädlich für das Ohr. Eher das Gegenteil.

Das produzierte Ohrenschmalz ist der beste Schutz vor feinem Staub, kleinen Insekten und vielen anderen Umwelteinflüssen. Das Ohrenschmalz bindet diese Partikel und man kann diese dann selbst oder durch einen Ohrenarzt entfernen lassen.

Ein Fehler, den viele begehen, oft die Ohren mit Wattestäbchen reinigen. Hierbei kann man sich aber sehr schnell das Ohr verstopfen und es kann dadurch zu schmerzhaften Entzündungen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte das Ohr etwas produzieren, dass sich selbst schadet? Das Ohr fettet sich damit quasi selbst und hält z.B. Insekten aus deinem Gehörgang.

Ohrenschmalz mit Wattestäbchen o.ä. zu reinigen, wird es in den meisten Fällen nur tiefer ins Ohr drücken, was u.U. sogar zu Hörverschlechterung fühlen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist in großen Mengen schädlich für eine Liebesbeziehung, aber ansonsten ist es wohl eher nicht schädlich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist nicht schädlich. Es schützt das Ohr von innen. Ich selbst mag es nicht und nutze Ohrenstäbchen, weil es sonst ständig juckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?