Ist OpenOffice gut?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja wenn du eine OpenOffice Präsentation erstellst kann man die auch mit Powerpoint öffnen. Ich finde OpenOffice ganz ok, ich hab in der Schule nur damit gearbeitet. Für die Studierenden an meiner Uni gibts aber Microsoft Office kostenlos und ich finde das schon angenehmer. Kostet aber dann natürlich auch ordentlich was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

OpenOffice ist ein OpenSource Textverarbeitungs Programm, das sagt ja schon das wort"Open" und es ist kompatibel mit Microsoft Office! Und es ist auch eine PowerPoint funktion integriert! Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

OpenOffice ist umfangreicher, müsste auch eine Art Powerpoint haben, kannst du aber nicht mit Word öffnen wenn ich mich nicht irre..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich finde Oo gut. Es ist frei und Open Source, hat nicht dieses Ribbon-Interface wie die MS Programme, ist vom Menü und den Funktionen her gefühlt durchdachter. Wer nur MS Office kennt, für den ist einiges erstmal ungewohnt, da Funktionen evtl anders heißen und auch woanders befinden können.

Das Präsentationsprogramm heißt Impress. Der Grundaufbau ist wie bei Powerpoint. Impress hat aber auch Funktionen, die es in Powerpoint so nicht gibt und umgekehrt. Eine in einem Programm erstellte Präsentation ist nie 100% zum anderen kompatibel und wird i.d.R. anders dargestellt werden, auch wenn Impress Powerpointdateien öffnen und abspielen kann und auch Powerpoint odp Dateien öffnen kann.Aber Powerpoint ist versionsübergreifend ja nichtmal mit sich selbst 100%kompatibel.

Wenn du nur Basics verwendest, keine Effekte, sollte es klappen. Ansonsten, wie hier bereits von anderer Seite vorgeschlagen, die portable Version mitnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kerridis
02.01.2016, 09:27

Achso, selbst wenn du in Impress im Powerpoint-Format speicherst, wird die Präsentation dann ggf. nicht mehr so aussehen, wie beim Erstellen - also auch nicht in Oo - da beim Speichern im Fremdformat alles ggf. inkompatible rausgelöscht wird, also nicht darauf verlassen. Du hast dir dann evtl. viel Arbeit mit Effekten und Formatierungen gemacht, was dann quasi für die Katz war. Frag in der Schule, ob du Oo-Portable zum Abspielen verwenden kannst/darfst, gestalte deine Präsentation in Impress nach Herzenslust und frei Schnauze und speichere im nativen Impress-Format.

0

Ja, ist okay. Du musst nur darauf achten, in welchem Dateiformat du die Präsentation abspeicherst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

OepenOffice bietet die Möglichkeit die Präsentation im Microsoft-Office Format zu speichern.

Wenn du sicher gehen willst kannst du auch eine Portable Version von OpenOffice verwenden um deine Präsentation abzuspielen. Solch eine portable Version läuft von einem USB-Stick und braucht nicht auf dem Rechner installiert zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

OpenOffice ist das office Paket für "Arme", manche kommen damit klar, ich finds furchtbar, es fehlen soviel Funktionen, an die man durch Windows gewöhnt ist, dass es sehr sehr gewöhnungsbedürftig ist und eigentlich nur nervt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von foppy
01.01.2016, 20:30

Du Hast so was von recht!!

0
Kommentar von Kerridis
02.01.2016, 04:06

Quark. Und in MS Office, ich finds übrigens furchtbar, fehlen so viele Funktionen, an die man von Open/LibreOffice gewöhnt ist, dass es nur nervt. Meiner Meinung nach ist Open/LibreOffice logischer aufgebaut und hat viel mehr Funktionen. Ich muss zwangsweise auf der Arbeit mit MS arbeiten, das finde ich nur furchtbar umständlich. Und weißt du was? Das hat mit der Frage gar nichts zu tun, genauso wenig wie deine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?