Ist ohne Sattel reiten für den Pferderücken gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, auf Dauer ist ohne Sattel reiten definitiv schädlich. Das Gewicht wird überhaupt nicht verteilt und die Gesäßknochen bohren sich in den Rücken des Pferdes. Das führt zu Verspannungen, Druckstellen und Muskelverhärtung.

Als Kind und Jugendliche bin ich auch sehr viel ohne Sattel geritten - sogar gesprungen. Es macht Spaß, schult das Gleichgewicht und man ist so schön nah am Pferd. Mittlerweile weiß ich wie schlecht es ist und reite äußerst selten ohne Sattel. Und dann auch nur eine kleine Runde um die Wiese. Dazu nur wenn der Rücken schön bemuskelt ist. Die Gesundheit meines Pferdes geht definitiv über meinen Spaßfaktor.

Es gibt aber mittlerweile viele verschiedene Sättel, falls du dich in deinem unwohl fühlst. Es gibt mehr als nur Dressur, Springen und Western. Vielleicht fühlst du dich in was anderem wohler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frenstop
10.10.2016, 13:58

vielen lieben dank! :)

1

Ohne Sattel reiten ist auf Dauer wirklich schädigend für den Rücken. Einmal in der Woche ist noch okay wenn du den Rest der Woche mit Sattel reitest. Öfters solltest du das nicht tun.

Wenn du ohne Sattel reitest, verteilt der Pferderücken das Gewicht nicht so gut wie bei einem Sattel. Deswegen geht dann der Pferderücken kaputt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frenstop
09.10.2016, 08:49

dankeschön!!

0

Oft ohne Sattel reiten ist wie gesagt schädlich für das Pferd, erst recht wenn es wenig Rückenmuskulatur hat da sich der Druck nur punktuell auf einen Fleck am Rücken verteilt. Ich reite meistens wenn ich ohne Sattel reiten möchte mit dem "Barefoot Ride-on Pad physio" da dieses den Druck verteilt und es sich trotzdem wie ohne Sattel anfühlt. Allerdings ersetzt es keinen Sattel und man sollte trotzdem nicht ausschließlich mit dem Pad reiten. Bei Pads musst du auch darauf achten, da manche einfach nur als ein Art Kissen sind und dem Pferd trotzdem wehtun. Ich kann dir nur die Drucktest-Videos von Blindly follow horses empfehlen, da testet sie verschiedene Pads.
Lg Jojone :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frenstop
09.10.2016, 13:42

vielen dank!

0

Ja, denn dein Gewicht verteilt sich dann nicht so gleichmäßig, sondern drückt genau mit den beiden gesäßknochen seitlich der Wirbelsäule rein. Wenn du ab und an ohne Sattel reitest, ist es nicht schlimm, sondern stärkt sogar die Bindung zu deinem Pferd und du kannst testen, wie gut du sitzt und wie fein dein Pferd reagiert. Du solltest aber viel viel öfter mit Sattel reiten als ohne!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frenstop
09.10.2016, 08:48

vielen vielen dank! das hat mir echt geholfen!

0
Kommentar von LyciaKarma
09.10.2016, 22:10

Ich frage mich immer, wie genau das die Bindung stärken soll..

1
Kommentar von lovelifee6899
10.10.2016, 07:13

Weil man sozusagen eins mit dem Pferd ist. Und es wie gesagt einem gut bemuskelten Pferd nicht schadet. Das ist ja logisch, dass das die Bindung stärkt, wenn kein Sattel zwischen Pferd und Reiter liegt.

0

Ja, es ist nicht gut für den Pferderücken. Und die Indianer wussten es nicht besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ohne sattel reiten ist schädlich, weil dein gewicht auf 2 oder 3 wirbeln lastet. trag mal nen dünnen rucksack mit einem stein...

wenn du einen auf indianer machen willst: sie haben auch ihre pferde gegessen, wenn es nichts anderes gab. oder sie haben sie bei schneesturm ausgeweidet um sich drin zu verstecken.... das argument "aber die indianer haben auch..." zählt also nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?