Sind Österreich und die Schweiz nicht wie Deutschland?

20 Antworten

Natürlich haben wir viele Gemeinsamkeiten (sprachlich zumindest sehr ähnlich, kulturell auch nicht so furchtbar verschieden). Dennoch haben alle 3 Staatsgebilde jedes für sich genommen eine lange Tradition, und es ist ja auch nicht prinzipiell nachteilig, eigene Regierungen zu haben. Dies erhöht die Flexibilität.

Man vergleiche dies mit einem zentralistisch regierten Riesenstaat wie China. Dort gibt es viele Landesteile, die weder sprachlich noch kulturell sehr viel gemeinsam haben mit Peking, und dennoch werden sie politisch "mitgezogen" (was z.T. für Konflikte sorgt).

Die europäische Individualität der kleinen Staaten hat somit Vorteile, andererseits auch Nachteile: man kann sich nur selten wirklich einigen (man sieht das an der EU, manchmal ist eine Schulklasse von Achtklässlern schneller auf eine Meinung zu bringen als die Ansammlung von europäischen Kleinstaaten). Man kommt recht gut miteinander aus, man hat aber nur selten dieselbe Meinung.

Man setzt halt individuelle Schwerpunkte.

Nein, überhaupt nicht. Die Kultur mag zwar ähnlich aussehen, aber aus meiner Sicht als Schweizer haben wir mit Deutschland in etwas soviel gemeinsam wie mit Holland oder Frankreich. Auch hinsichtlich Sprache stimmt deine Aussage überhaupt nicht. Nur 60% der Schweizer haben (Schweizer-) Deutsch als Muttersprache. 22% Französich und 8% Italienisch. Daneben gibt es noch einige Tausend Rätoromanen.

Auch von der Mentalität her unterscheiden sich die drei Länder aus meiner Sicht sehr. Ausserdem hat jedes Land eine eigene Geschichte. Auch die politischen System unterscheiden sich teilweise fundamental. Ein Zusammenschluss ist daher nicht machbar. Ganz abgesehen davon, dass die Bevölkerung dem sicherlich nicht  zustimmen würde.

Da ist sie wieder: Die Arroganz der Deutschsprachigen.

Nein, in der Schweiz wird NICHT dieselbe Sprache gesprochen. Hier sprechen wir Französisch, Italienisch, Rätoromanisch und hunderte Alemannischer Dialekte. Amtssprachen des Bundes sind Französisch, Italienisch und Deutsch, Teil-Amtssprache ist auch Rätoromanisch. 

Es gibt drei zweisprachige Kantone (Valais/Wallis, Fribourg/Freiburg und Bern/Berne) und einen dreisprachigen Kanton (Graubünden/Grischun/Grigioni).

Und Du kommst und behauptest "die selbe Sprache"... Diese Ignoranz gepaart mit Arroganz, ehrlich...

Die Schweiz ist seit mehr als 700 Jahren unabhängig, wir haben uns kulturell und gesellschaftlich ganz anders entwickelt als Deutschland. Der Föderalismus, diese Kleinstaatlichkeit sorgt für zufriedene Bürger. Das Mitspracherecht unserer Demokratie garantiert, dass "die da oben" eben nicht einfach tun können, was sie möchten.

Und Du glaubst, dass wir das aufgeben würden? Nein, es wird nie zu einem Zusammenschluss kommen. Zum Glück.

Man kann aber auch kleingeistig sein ;-)
Er meinte offenbar die deutsche Schweiz und keiner sprach davon, dass man die Länder zusammenführen möchte.

Das mit der anderen kulturellen Entwicklung stimmt auch nicht ganz, Deutschland ist auch kein einheitlicher Kulturraum und die Unterschiede innerhalb Deutschlands sind genauso groß wie zu den Schweizern, in mancher Hinsicht größer, wenn man mal als Extrembeispiel einen Niedersachsen und einen Schwaben zusammensetzt.
Siehe dazu meinen anderen Beitrag hier für historischen Hintergrund.

0

Es isz doch von Deutschland, Österreich ind Schwiz der Fall. Österreich würde das glaub net sollen

0

Die Schweizer sind wohl arroganter, mit der Angeberei von Geld. Schön für dich. Zum größten Teil wird jedoch Deutsch gesprochen! Sind wir kleinlich geworden? Vielleicht möchtest du dass mit den Sprachen ändern? Dann wärst du vielleicht nicht auf einer Deutschen Ratgeber Plattform! Danke im Voraus😊

0

Es ist ganz anders, viel Interessanter. Die hängen alle zusammen.

Deutschland selbst ist auch kein homogener Kulturraum. Bevor es das Deutsche Reich unter Kaiser Wilhelm gab, war "Deutsch" nur einen Lose Definition, die alle Menschen mit einbezog, die Deutsch zur Muttersprache hatten. Das trifft auch auf Teile der Schweizer und der Österreicher zu!

In jeder Region sind die Menschen in Dt. unterschiedlich, vor allem von Norden nach Süden. Aber alle hatten das gemeinsame Bestreben gehabt die vielen kleinen Länder zu einem Nationaalstaat der Deutschen zu vereinen.

Das hat auch geklappt, aber die Österreicher sind nicht drin, weil sie sich nicht mit Preußen verstanden haben und die Schweizer, weil die immer schon neutral waren und es bleiben wollten.

Es sind also weniger kulturelle Unterschiede, sondern unsere Länder sind nur wegen politischen Gründen getrennt.

Nein Österreich und die Schweiz sind lange nicht wie Deutschland.

Die Schweiz hat die selbe Sprache wie Deutschland? Wo, denn die Schweiz hat neben Deutsch noch 3 andere Sprachen. Nicht Dialekte, sondern Sprachen.

Auch die Kultur ist alles andere als ähnlich. Warum sollten sich diese Länder also zu einem Land zusammen schliessen.

Und warum sollten ausgerechnet wir Schweizer als kleines Land uns von grösseren Ländern unterbuttern lassen?

Was möchtest Du wissen?