Ist oder KANN Aggressivität vom Vorteil sein?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

naja meinst du das gerade ernst wer weiß ob dich die leute angucken weil sie beef mit dir wollen oder dich toll finden. frag erstmal ganz ruihig was los ist und tank das selbstbewusst sein mit kontakten knüpfen und keine leute anlabbern dann wirst du ein besserer mensch ;-)

Durch aggressives Verhalten, erzeugst du entweder Angst (wenn du die entsprechende Erscheinungsform hast) oder einen Schaden, der von ebenfalls aggressiven Menschen an dir selbst verursacht wird. Vielleicht findest du dieses Verhalten interessant, aber es ist nicht sozial erwünscht. Aggressivität ist (in beschriebenem Kontext) fast immer ein Zeichen dafür, dass Menschen an ihre kognitiven Grenzen stoßen.

Ja das stimmt. Aber man muss ja nicht wirklich so sein. Man tut quasi nur so im Verhalten zu anderen Menschen. Also nur zu bestimmen natürlich ;D Das entscheidet sich dann

0
@Jonathan286

Das wissen aber die anderen nicht. Um mal ein Beispiel zu nennen: Wenn du jemandem (in aggressivem Befehlston) sagst, dass er dich nicht anschauen soll, dann hat derjenige entweder Angst oder er reagiert auch aggressiv und es kommt zu einer Eskalation mit ungewissem Ausgang (die du hättest vermeiden können). Außerdem weißt du ja garnicht, weshalb dich jemand ansieht und ob es demjenigen überhaupt bewusst ist.

0

es kommt drauf an, wie du aggressivität definierst- du kannst entweder "was kuckst du so" sagen, oder den typen zusammenschlagen. letzteres ist aggressives verhalten, das erste ist assertives verhalten, und dazwischen ist ein großer unterschied. falls du also assertivität meinst, hast du recht, das kann von vorteil sein, aggressivität eher nicht.

Ja das mein ich ;D

0

Warum macht es einem Menschen spaß etwas zu zerstören? (Bezieht sich im weiteren Sinne auf das gleiche)

  • Es löst Aggressionen.

  • Es macht Spass einengende Strukturen zu zerstören. Die eiengende Struktur wird hier gerne auf einen Gegenstand projeziert.

  • Es löst Verspannungen.

  • Es entlastet die Psyche.

  • Es entfesselt ungeahnte Kräfte. Die Zerstörungswut kann Anfang einer Veränderung sein im Leben. Sie hat also auch enorm positives Potenzial.

  • Es ist unumstritten, dass man all diese Kräfte richtig einsetzen muss, da sie leicht missbraucht werden können.

Grundsätzlich bin ich der Ansicht, dass sich gewisse Charaktere gut daran verdienen, wenn sie zurückhaltend, ausgewogen und besonnen mit Reizthemen umgehen. Andere wiederum müssen lernen sich durchzusetzen und kräftig auf den Tisch zu hauen....

Wenn die Blicke andere Menschen dich verunsichern und nervös machen dann hast du minderwertigkeitskomplexe.... am besten nutz dein Aggressionen im Sport aus.

Habe ich davor gemacht, bis mich ein Arsc-loch als ich noch verschwitzt neben ihn stand angeklotzt hat, als sei ich ein Auserirdischer

0

Dein Ideal ist hart und gnadenlos.......Dein reales Selbst hingegen ist leich kränkbar... Härte macht nicht unangreifbar!!!!!.....Es gibt praktisch keine provozierenden Situationen, die Agression notwendig machen...oder dient die gewalttätige Unterwerfung anderer Mitmenschen tatsächlich dem Aufbau Deines Selbstbewusstseins??? Empfindest Du die Anerkennung und den Respekt " eingeschüchterter" Mitmenschen als vorteilhaft? Denk mal besser darüber nach....:)

Ich lasse mich nicht von anderen Verarschen weist du

0

Du verwechselst Aggressivität mit Selbstbewustsein. Du bekommst zwar kurzfristig Aufmerksamkeit für dein Verhalten, aber eher im negativen Sinn.

Selbstbewusst wird man nur, wenn man Stärke zeigt, und über den Dingen steht. Natürlich musst du nicht alles hinnehmen, aber mit Freundlichkeit und Höflichkeit erreicht man mehr im Leben. Du hast doch sicherlich schon mal das Sprichwort gehört: Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus.

Du hast völlig recht. Aber wenn man es will ? Wenn man nur bestimmte Dinge braucht, und nicht jeden als Freund sehen will ?

0

Romantische Vorstellung aus meiner Sicht.

Ein geeignetes Maß an Durchsetzungsvermögen, Aggressivität und auch wütende Reaktionen ist befreiend und nur ehrlich..

Seine innere Wut immer zu verbergen macht krank.

Wichtig ist doch eigentlich, dass man das richtige Maß findet, man sich und seine Ideale nicht vergisst und man immer im Hinterkopf behält, dass anedere Menschen egal wie unsozial und roh sie erscheinen, auch ganz schnell verletzt werden können, auch wenn man ihnen es nicht ansieht..

0
@Gegengift

@Gegengift: Keinesfalls soll man seine Gefühle unterdrücken, weder die negativen noch die positiven. Aber trotzdem braucht man deswegen seine Mitmenschen nicht unbedingt anpöbeln. Oftmals bedarf es nur ein paar klärender Worte, in dem man seine Wut oder seinen Ärger zum Ausdruck bringt. Man kann auch mal mit der Faust auf den Tisch hauen, sollte dabei aber niemanden tätlich oder verbal persönlich angreifen.

0

Dadurch wird man interessant? Wie bist Du denn drauf?

Allein schon die Tatsache, dass Dich der Blick von Menschen Dich derart verunsichert, dass Du aggressiv werden willst, ist eher ein Armutszeugnis!

Wenn Du Dein Selbstbewustsein dadurch aufbauen musst, dass Du andere angreifst - egal ob verbal oder physisch - dann bist du ein ganz, ganz armes Würstchen!

Volle Zustimmung, wunderbar auf den Punkt gebracht. DH. ;)

0
@Hitman1502

Ok man muss nicht auf Kleinigkeiten achten und zu jeder Bemerkung etwas sagen. Aber man kann sich in Sachen einmischen. Dann bekommt man vielleicht Streit. Und dadurch Lebenserfahrung. Das kann man doch Im Berufsleben z.b. gebrauchen. Das Leben ist INTERESSANT !!!!!!!!!!!!!

0
@hanco

Wie verstehst du es denn? Nein nicht unbedingt mit Schlägen also Physisch. Aber alles wird gut!!!!!!!!!

0
@Hitman1502

Nicht immer wenn eine Person immer nett und höflich gegen über anderen ist wird er/sie später auf die Nase fallen den bei mir wars so ich war immer nett und Höflich zu Schulkameraden die ich auch nicht besonders gut kannte aber die meisten sind immer scheiße zu mir gewesen aber ich habe irgendwie gemerkt das es meist Jungs sind xD Und dann blieb mir nichts anderes übrig sie zu warnen & wenn das auch nicht Hilft tja sein Pech dann mit nicht mit der Pump Gun sondern mit Schläge xD

(Nur eins Klar zu stellen mit Schulkameraden mein ich nicht meine Freunde xD nicht das ihr dann meint/denkt was für Freunde ich habe :D )

0
@Jonathan286

Ja und? Siehe oben!

Ein Streit - das kann ein Streitgespräch sein - und das ist noch meilenweit entfernt von Aggressivität. Leider versteht die Jugend das recht selten so.

0
@44Ersin44

Du meinst, Schläge wären der richtige Weg? Armes Würstchen.

0
@44Ersin44

Ja genau in einer Ähnlichen Situation befinde ich mich auch. Ich bin immer neutral zu ihnen aber

0
@hanco

lass sie doch, es sind kinder ; ) der ein oder andere wird später evtl. etwas intelligenter

0
@NihilBaxter1399

Ja das kann stimmen. Aber dann geht man als Verlierer aus. Wer will in 50 Jahren denken, oh .... warum....

0

wenn du die muskeln hast ,dann natürlich

Agressivität ist nicht von Vorteil. Kontrolliertes handeln bringt dir mehr.

Aber.... man handelt doch kontrolliert. Man möchte das ja !

0

Aggressivität macht alle Menschen krank.

Jo du sagst zu dem was kuckst du dann holt er seine freunde dann ist dein leben wirklich viel interessanter

xD nehh! dann holst du Onkel ali Onkel Ahmed Baba & Anne und dann Bruder und dann schwester und dann Cousin und dann noch deine Freunde und dann noch die leute ausm Fitnesszenter xD :) haha Und zu Letzt rufst du mich wenn es ernst wird xD

0

Hahaha^^^ - Ja aber dann erzähl ich meiner Freundin wie cool ich bin :D

0

Was möchtest Du wissen?