ist nur die laufleistung schädlich für ein Auto oder auch das alter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Laufleistung ist weniger schädlich als die meisten Leute glauben, wenn das Auto turnusgemäß gewartet wurde. (Gegen Ermüdungsbrüche, nicht zuletzt in Kabeln, nützt die allerdings ebenfalls nix.)

Das Hauptproblem beim Alter ist die Versprödung von Kunststoffen wie etwa Schläuchen, Kabelisolierungen und Dichtungsmanschetten. Also neben dem Rost, der früher oder später die Todesursache praktisch aller Autos bildet, die nicht einem Unfall anheim fallen oder aus |diotie verschrottet werden.

Bleibt die Anzahl der Vorbesitzer. Und die sind ein größeres Problem als die meisten Leute glauben. Bei jedem neuen Vorbesitzer sinkt die Bereitschaft, Geld in das Auto zu stecken. Hier auf GF schlagen regelmäßig Leute auf, die Wartung und Inspektionen bei ihren Gebrauchtwagen völlig unnötig finden. Die ersten Besitzer haben zumindest noch ein gesteigertes Interesse, ihre beträchtliche Investition zu schützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laufleistung und Alter sind häufig nicht mal sonderlich relevant. Falsche Bedienung der Maschine »Kraftfahrzeug« und mangelnde Wartung sorgen für einen früheren Tod dank höherem Verschleiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja kann man nicht so genau sagen. schlechte Wartung und Kurzstrecke sind schädlich. bei guter Wartung, Pflege und Langstrecken sind hohe Laufleistung und auch ein hohes Alter möglich

Selbstverständlich altern die Materialien mit der Zeit und das Fahrzeug wird mit der Laufleistung verschlissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Alter ist schlimmer, 200000 Km am Stück fahren(Taxi) ist besser als das Auto mal 3 Jahre nicht bewegen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komt immer drauf an wie der Besitzer das Auto gepflegt hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?