Ist Norwegen besser als Deutschland?

Support

Liebe/r DzenisBoy,

bitte achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren und nutze das Beschreibungsfeld, um zu erklären, worum genau es Dir geht. Du erhöhst so die Chance auf hilfreiche Antworten.

Herzliche Grüße

Oliver vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Nöööö!!! 33%
Vielleicht? 28%
Viel Besser! 28%
Neutral 11%
Keene Ahnung? 0%
Nicht besser als Deutschland! 0%
Besser! 0%

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Vielleicht?

norwegen ist landschaftlich ein wunderschönes land.

die politik norwegens ist auf jeden fall der in deutschland vorzuziehen.

die menschen sind freundlich - am anfang evtl. etwas distanziert - aber sehr verläßlich.

norwegen ist auf jeden fall kein "jammerland" wie deutschland

danke für den stern, DzenisBoy

0
@jospe

Da gebe ich jospe zu 100 % recht, Deutschland ist bei jedem kack nur am jammern und meckern und am diskutieren, wobei Norwegen das problen an den haaren nimmt und es löst...

0

Ja, aber die jungen Leute jammern oft über ihren "niedrigen" Lebensstandart und was sie alles nicht haben.

0
Nöööö!!!

wenn man die beiden länder als gesamtpaket sieht, also wenn man wirklich alles beachtet auch sowas wie gesellschaftliches, soziales, infrastruktur, möglichkeiten, angebote (was gibt es so alles an dienstleistungen, produkten etc) usw. usf., dann würde ich ernsthaft sagen, dass deutschland eigentlich (wie gesagt, im "gesamtpaket") trotz aller nachteile international das beste ist, was einem passieren kann. man kann zb von hartz4 halten was man will, aber durchs netz fällt hier keiner. ich denke, viele deutsche sind manchmal schwarzsehende miesmacher und wissen gar nicht, was sie an deutschland eigentlich haben.

sowas wie h4, wo ganze bevölkerungsschichten unterdrückt werden, gibts hier net.

0
Vielleicht?

Es ist nicht besser, es ist anders. Ob es besser oder schlechter ist, liegt an jedem selbst und muss jeder für sich selbst herausfinden.

Vielleicht?

Hallo, ich beziehe Deine Frage mal auf den Hintergedanken auszuwandern. Denn nur so macht die Frage überhaupt einen Sinn.

Es ist eine Sache der inneren Einstellung. Wer die Natur liebt und in der dunklen Jahreszeit keine Depressionen bekommt, wer auch mal Regenperioden durchstehen kann und nicht nur Sonne und Temperaturen über 20 Grad erträglich findet, wer das Leben am Wochenende in einer Hütte mit wenig Komfort vor dem Einkaufsbummel in Großstädten vorzieht, wer bereit ist die Mentalität der Norweger und ihre Sprache kennen und lieben zu lernen, der wird auch einen Job finden, sich mit Auswanderern treffen, beraten und nach und nach gute Kontakte zu Einheimischen aufbauen. Das politische System ist gut und fair und jeder ist stolz ein Norweger zu sein. Die konstitutionelle Monarchie mit einem parlamentarischen Regierungssystem ist eine geschickte Form Traditionen, Stolz und Gerechtigkeit zu vereinen. Volksabstimmungen stärken dieses Gefühl frei und unabhängig zu sein. Und erst wenn Du Dich dort eingelebt hast, dann wird Norwegen nach mehreren Jahren das schönste Land der Erde sein. Niemand der sich dort wirklich wohl fühlt wird dann den Gedanken haben das Land wieder zu verlassen. Aber alles dauert bis wirklich alles besser ist und es wird nur für den besser, der die Einstellung hat, die man braucht, um das Land und die Leute zu genießen. Norwegen ist nicht nur ein Land, Norwegen ist ein Lebensgefühl. Wenn ich nach einem Urlaub das Land auf einer Fähre verlasse und mir im Abfahrtshafen die Tränen in den Augen stehen, dann ist das zumindest ein Anfang.

Hjertelig hilsen

Überhaupt nicht,ganz im Gegenteil. Die Norwegische Gesellschaft fährt total auf dem EGOtripp und die meisten Norweger sind sehr unfreundlich und "Deutsche Hasser". Zu Norwegen passt........von aussen Hui und von innen pfui. Nach 16 Jahren Norwegen bin ich sehr froh wieder in Deutschland zu sein und bereue es keinen Tag endlich aus diesem Eissland heraus zu sein.

Was möchtest Du wissen?