Ist „nicht leiden“ eine stärkere Bezeichnung als „zu hassen“?

5 Antworten

Hass sitzt tiefer, man steigert sich in zornige Gefühle, hat Wut, eventuell Rachegedanken. Man findet die Person widerlich.

Nicht leiden bedeutet, man mag die Person aus diversen Gründen nicht, die Abneigung sitzt aber nicht so tief, dass mann innerlich schmort.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Lebenserfahrung und Studium

Jemanden nicht leiden können ist eine schwache Form der Ablehnung!

Hass ist das Gegenteil von Liebe!

Willkommen in der Welt der Dualität.

Stelle Dir eine Skala vor mit 20 Einheiten.

-10=Hass und 10=Liebe

Bei Liebe und Hass geht es um dieselbe Energie: sie verbindet dich mit einem Menschen. Wenn du jemanden geliebt hast und ihn jetzt hasst, dann bist du nicht frei. Besser wäre weder Liebe noch Hass, das wäre bei 0=Gleichgültigkeit.

"Das Gesetz der Polarität

Es beinhaltet die Sichtweise, dass alle Dinge, die gegensätzlicher Natur (polar) sind in Wirklichkeit eins sind. Es ist die selbe Energie, die nur in einer anderen Form zum Ausdruck gebracht wird. Sei dies Gut und Böse, Liebe und Hass, Freude und Schmerz. Dies könnte man hier nun endlos fortsetzen, da für alle irdischen Dinge auch der entsprechende Gegenpol besteht.

Wenn ich nun durch meine Erziehung und gesammelten Erfahrungen gelernt habe, mich jeweils für einen Pol entscheiden zu müssen, so geschieht es automatisch, dass ich z.B. sage ich bin gut, aber nicht böse, ich bin schön aber nicht hässlich....usw."

https://www.esoterikforum.de/threads/2557148-polaritaet-dualitaet

Hass scheint das Jugendwort für jede Misstimmung zu sein. "Meine Eltern hassen mich, meine Lehrer hassen mich, alle hassen mich, etc...

Das nervt.

Es scheint keine anderen Begriffe mehr für Misstimmung zu geben.

Ich wette aber, dass diejenigen, die das Wort Hass so undifferenziert im Munde führen, noch nie gehasst haben und auch noch niemals einen Menschen getroffen haben, der sie hasste.

Jemanden nicht leiden zu können, jemanden abzulehnen, jemanden unsympathisch zu finden hat mit Hass NICHTS zu tun.

Ja finde ich auch.

Hassen würde ich eine Person die meine Mutter umgebracht hat oder so

0

Hass vergiftet nur die eigene Seele. Ja man kann diese Person vorher gemocht haben. Man kann dieser Person vergeben , muss es aber wollen,nur für sich allein,ohne daß der jenige was davon erfährt. Also brauch man den jenigen auch nicht mehr leiden und sollte trotzdem freundlich bleiben.

Was möchtest Du wissen?