Ist "nicht Blinken" eine Verkehrswidrigkeit und könnte bestraft werden?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

§ 9 Abbiegen, Wenden und Rückwärtsfahren

(1) 1Wer abbiegen will, muß dies rechtzeitig und deutlich ankündigen; dabei sind die Fahrtrichtungsanzeiger zu benutzen.

kostet 10 Euro

http://www.verkehrsportal.de/bussgeldkatalog/bkatv_06.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fenn3k
28.02.2012, 14:10

dankeschön! auch an alle anderen :)

0

In der Fahrschule lernt man, dass man zu blinken hat. Ist klar. Jedoch ein Fahrer, der schon jahrelange Praxis hat und nicht mal nur 1000 km an der Ostfront gefahren ist, wird oftmals nicht blinken. Denn: wenn du z. B. auf der linken Abbiegespur bist oder auf einer rechten, dann weiß man vom normalen Menschenverstand her, dass es nur links oder rechts abgehen kann und nicht gerade aus. Und wenn dann mal einer nicht blinkt, mein Gott, da mach ich mir nicht in die Hose. Wenn man in der Bürokratie Deutschland, wo schon alles bestraft wird, noch mehr bestrafen sollte, weil mal einer nicht blinkt, da wäre die Polizei heillos überfordert. Die Menschen sollten sich erst mal dranhalten und ohne Alkohol fahren, die Blinkerei kriegen wir später, würde Lehrer Bömmel in der Feuerzangenbowle sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoexteraner
29.02.2012, 10:57

Die Polizei ahndet die Nichtbenutzung des Fahrtrichtungsanzeigers durchaus. Allerdings aus zwei Gründen nur relativ selten:

  1. Die Polizei hat (insbesondere im städt. Bereich) recht viel zu tun und daher dringlichere Aufgaben, als einen nicht genutzten Blinker anzuhalten.

  2. Wenn die Polizei einen Verkehrsteilnehmer deswegen anhält, kann sie es auch bei einer mündlichen Verwarnung belassen, auf die 10 € also verzichten. Das steht im Ermessen des Polizeibeamten.

0

Ja, das kann bestraft werden. Vor allem auf Autobahnen, wenn man die Spur wechselt. Ich glaube aber nicht, dass die Polizei das wirklich bestraft, wenn man einsichtig ist, oder vergessen hat, zu blinken. Zumindest solange nichts passiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich! Und die Kosten dafür steigen, desto größer die Gefährdung. Geschieht z. B. ein Unfall weil du den Blinker nicht benutzt, dann kommen noch ganze andere Sachen auf dich zu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kostet 10€, wenn man erwischt wird. Die Strafen sollen aber bald erhöht werden, dass es 20€ kostet bzw. 40€ und einen Punkt, wenn man es auf der Autobahn macht.

Ich finds gut. Grade hier in Baden-Württemberg sind 2/3 der Leute zu faul zum blinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von subsonic76
28.02.2012, 14:19

Ist bei uns in Bayern nicht anders. Und man kann es fast pauschalisieren und sagen ... es sind meistens BMW- und Mercedes-Fahrer. Faulheit? Arroganz?

0

Ja, es kann bestraft werden. Kostet 10 Euro.

Und wenn du einen Unfall hast und dir durch Zeugen nachgewiesen werden kann, dass du nicht geblinkt hast, obwohl du es hättest müssen, kann es noch teurer werden.

Diese Blinkfaulheit der Autofahrer geht mir schon lange auf den S.ack !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es ist eine Verkehrswidrigkeit und kann bestraft werden. Wie weiss ich nicht. Wird wohl eine Busse geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich muss man Blinken... wäre ja schon, wenn jeder in die Richtung abbiegt, wo er an der Kreuzung grad lustig ist ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ordnungswidrigkeit gem. § 9 StVO i.V.m § 49 (1) Nr. 9 StVO

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ordnungswidrigkeit , wird nicht bestraft aber geahndet !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?