Ist Netzneutralität jetzt gut oder Schlecht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

alles eine Frage der Perspektive:

Für den normalen Endnutzer ist Netzneutralität wahrscheinlich eher gut, weil neue Internetdienste diskriminierungsfrei angeboten werden können.

Für die großen Netzbetreiber ist Netzneutralität eher schlecht, weil sie Unternehmen, die es sich leisten können gerne eine Überholspur verkaufen würden und damit mehr verdienen würden

Für die großen Internetkonzerne wie Google, facebook und Co. ist es zum einen schlecht, weil sie mit ihrem dicken gelbeute sich keinen Vorteil bei den Netzbetreibern kaufen können. Auf der anderen Seite sind sie aber geschützt, dass die großen Netzbetreiber ihren Content plötzlich nur noch kostenpflichtig anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus meiner Sicht finde ich das gut für den einzelnen Bürger, da er seine Meinung frei äußern kann (es sei denn, diese verstößt gegen ein Gesetz). Was der Staat / die Regierung davon hält, will ich gar nicht wissen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den Staat ist es schlecht wegen Regulierbarkeit/Kriminalität (auch so banale Sachen wie Hetze oder so)

Für dich ist es gut, weil es dir die Freiheit gibt mehr zu tun was in gesetzl. Grauzone ist (bspw. Youtubedownloader, kinox) oder sogar kriminelle Sachen (TOR Netzwerk Drogen kaufen undso)....

Des weiteren ist ein gläserner Bürger besser zu kontrollieren.

Für Konzerne wie google ist es schlecht, weil sie dann keine zugeschnittene Werbung schalten können undso

MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher gut.

Aber wie immer kommt es auf die perspektive an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?