Ist Neoliberalismus und sozialemarktwirtschaft das gleiche?

5 Antworten

Neoliberalismus heißt mehr oder weniger, dass sich die Politik aus den Märkten heraushalten soll, dass allein Marktmechanismen wie Angebot und Nachfrage die Wirtschaft regulieren sollen. Ist im Extremfall das, was die FDP mehr oder weniger vertritt.

Soziale Marktwirtschaft meine Kontrolle der Märkte im Sinne der sozialen Ordnung und des sozialen Ausgleichs. Wurde mehr oder weniger von L. Erhardt in den 50er, 60er Jahren erfunden und das Prinzip, nach dem die CDU und auch die SPD mehr oder weniger vorgehen.

Das erste ist eine Art der Politik      https://de.wikipedia.org/wiki/Neoliberalismus                                                                                              Das zweite ist eine                                                                                              
Soziale Marktwirtschaft. Der Begriff Soziale Marktwirtschaft
beschreibt die Wirtschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland. Ihr
Grundelement ist die Verbindung "des Prinzips der Freiheit auf dem Markt
mit dem des sozialen Ausgleichs".

Neoliberalismus = jeder gegen jeden, der Stärkste gewinnt

Soziale Marktwirtschaft = Schutz der Schwächeren, gerechte Verteilung (zumindest von der Idee her)

Was möchtest Du wissen?